19
ein Secretai :
slf bleibt llber Ver angemem l stimmer . gt Adolf
luchen au kommer .
will nich
chen esst ! bezahlen Madam ien backen
! Geh' zi ien haben ) tt , ist ji ! rn Backe :
Johann . Ich war schon bei einem andern Bäcker , Madame !
Emilie . Nun ?
Johann . Als ich ihm aber sagte , daß ich von Grünstein'S käme , — da — da —
Emilie . Nun und da ?
Johann . Da rief er alle Bäckergesellen zusammen und da fragten sie : ob ich Geld mitgekriegt hätte , und als ich da nein sagte —
Emilie . Und als Du nein sagtest ?
Johann . Ja , da hefft se mi rutsmeten .
Emilie . Unerhört ! Aber wir müssen doch Kuchen haben !
Johann . Da weiß ich einen guten Rath , Madame .
Emilie . Rath ? Nun so sage ihn mir , diesen Rath .
Johann . Backen Sie sich welchen .
Emilie . Johann , ist das ein Ton , in dem man mit seiner Herrschaft redet ?
Johann . Och was Madame , es hat sich überhaupt ausgeherrschaftet . Seh'n Sie , mein Lohn kriege ich doch nicht von Ihnen , und all den Schimpf von den Leuten mag ich nicht immer auf mich nehmen , und deshalb habe ich mich auch als Steward auf'n englischen Dampfer vermiethet .
Emilie . Das ist ja unerhört ! Und das grade heute , da ich die Köchin fortgeschickt habe .
Johann . Ja , eben deshalb .
Emilie . Johann , das ist unmöglich .
Johann . Nein Madame , daß muß möglich sein . Das Schiff geht schon heute Abend , und ich muß sobald als möglich am Bord sein . Deshalb wollte ich Ihnen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.