11 — 
ThomS . Meinen Sie , daß hier ein UnterhaltungS - salon ist ? Wenn Sie sich hier was zu erzählen haben , begeben Sie sich gefälligst vor die HauSthüre , aber schleunigst . 
Hanne . Nicht ohne dem Gelde . 
ThomS . Das ist Unsinn , das kriegen Sie doch nicht ! 
Hanne . Komm Wilhelm , wir können uns unsere Rollen noch enn bischen überlernen . 
Wilhelm . Ja , aber was sagt Deine Madam , wenn Du so lange ausbleibst ? 
Hanne . Och ! de Ohlsch kann toben ! Kannst Du Deine Rolle ? 
Wilhelm . Ja — hör' sie mir mal über . 
Hanne . Vorwärts oder rückwärts ? 
Wilhelm . Nein in der Milte , da bin ich nicht ganz 
sicher . ( fi<$ bei»« neben Pthling und geftttultren . l 
Lccne 7 . 
Vorige . Steinblei . 
Steinblei . Ist Herr Grünspan zu Hause ? 
ThomS Meinen Sie vielleicht , daß ich Ihr 
Narr bin ; glauben Sie . daß ich nichts besseres zu thun habe , als jedem Hanswurst Rede und Antwort zu stehn ? Legen Sie sich einen neusilbernen Löffel in Essig , dann kriegen Sie so viel Grünspan wie Sie haben wollen . Herr Grün - stein ist nicht zu Hause . Guten Morgen ! 
Steinblei c»ftaun „ . Alle Achtung ! Hör' mal mein Junge , nun rede ich aber ein Wort mit Dir . Hier ist ein Wechsel auf Grünspan , und wenn er nicht sofort bezahlt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.