chr bekannt ch Madam 
aut räuspernd^ 
»er Zeitung 
, Ihr Geld können Sie 
iche Zinsen en Begriff , - ie es nur ich Kleinig - 
Sie mich ? 
her . hali' ich 
Da haben uns das 
nsen ? 
Thoms . Die kriegen Sie in's Haus geschickt . 
Frau Möller . Das ist aber sehr bequem . So ! ? a gmen Morgen mein Herr ; ich danke vielmals . 
Thoms . Bitte da nicht für . Hören Sie mal . wenn ? ie aus der Nachbarschaft vielleicht noch mehr Bekannte aben , die ihr Geld los sein wollen , dann recommandiren ~M uns gefälligst . 
Frau Möller . O gewiß , das will ich thun , Grün - eins sind ja so nette Leute . 
«rette 5 . 
Pehling . Thoms . 
Thoms . Aber sagen Sie mir doch , Mann , weshalb tzen Sie denn noch hier ? 
Pehling uufMcnb ) . Sie haben ja eben gesagt , ich zllte hier sitzen , bis ich schwärz werde . 
Thoms . So ? Na , denn setzen Sie sich man wieder in . ( & 6 ficcfi . ) Herein ! ! 
2cette ( 5 . 
Vorige . Wilhelm . Hanne . 
Wilhelm . Ist Herr Grünstein zu Hause ? 
Thoms . Wenn er hier wäre , denn würden Sie ihn ohl sehen . 
Wilhelm . Ich muß Ihn aber nothwendig sprechen . 
Thoms . Wollen Sie bringen oder holen ? 
Wilhelm . Ach was bringen . Holen will ich mein leld , das ich in ihre faule Privatbank gelegt habe . ThomS ( drohend ) . Schimpfen Sie nicht .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.