Full text: Der lustige Tag, oder Figaro's Hochzeit

Z2 
Vorrede 
Dieser lebhafte Stteit zwischen der gemißbrauchle« Macht , der Hindanfetzung aller Grundsätze , der Ver . ' . schwendung , der Gelegenheit , kurz allem was die Ver« führung beförderndes hat und zwischen der Lebhaftigkeit , dem Wiz und allcn übrigen Mitteln , mit denen , der sich beleidigt fühlende , Geringere solchen Anfallen zu wider - stehen vermag , giebt in diefem Werke zu verfchiedenen spashaften Intriguen Anlaß , wobei der ausschweifende , ermüdete , überdrüßige , auf alle Weife verhinderte und von der Ausführung feiner Absichten abgehaltene Ebe - wann , dreimahl in einem Tage , sich zu den Füßen seiner Gemahlin werfen muß , die , vermöge ihres gutherzigen , nachsichtigen und empfindsamen Charakters , iedesmahl das thut , was die Frauen gemeiniglich thun : ihm ver . zeiht . Was haben sie an der Moralität zu tadeln meine Herren ? 
Finden sie , daß sie für den ernsthaften Ton den ich annehme , zu scherzhaft fey , nun , fo bedienen sie sich ei - ner strengeren die darinn liegt , die ihnen die Augen ver» letzt . , die sie aber nicht darin fuchten : ein Herr der lasterhaft genug ist , alles waS unter ihm dienet , feiner Laune aufzuopfern , und die züchtige Schamhafligkeit aller jungen Mädchens in feinem Gebiete zu verletzen , wird zu letzt der Spott feiner eigenen Leute . Das hat der Autor sehr nachdrüklich im fünften Aufzuge dargethan , wo der aufgebrachte Almaviva , in der Absicht , feine Gattin der Untreue zu überführen , feinem Gärtner das Cabinet zeigt . und ihm zuruft : Geh du Hinnein , Antonio , und ge die Niederträchtige , die mich entehrt hat , vor ihren Richter und wo ihm der Gärtner antwortet : bei
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.