Full text: Der lustige Tag, oder Figaro's Hochzeit

Zweiter Aufzug . b 
fünfzehnter auftritt . 
Susanne allein , ruft erschrocken . 
Ach ! ( fic trirft sich auf einen Setzet , gleich darauf ßebt sie wieder auf nähert sich mühsam dem Fettster , untz tömt aledann zurük . ) Er ist schon weil weg . O der kleine Schelm i nicht minder behende als artig ! Wenn es dem jemahls an Weibern fehlt — doch ich muß seine Stelle einnehmen . ( Indem sie in das Cahinet geht . ) Jjt , mein Herr Graf , brechen sie nach Belieben die Scheidewand ein ; — wenn ihnen sonst keiner antwortet als ich — 
( sie verschließt sich . ) 
sechzehnter auftritt . 
DerGraf , die Gräfin Ketten ins Zimmer . 
Der Graf wirft ein Hebeisen , das n in der Hand hat , auf einen Seßel . 
Es ist alles so wie es war . Wenn sie eS da ; n wollen kommen laßen , Madam , daß ich die Thür einbrechen muß , so denken sie auch an die Folgen . Ich frage sie noch einmal , wollen fic die Thür öfnen i 
D i e Gräfin . 
Aber , wie können sie , ' mein Herr , auf eine i» unanständige Art , die Achtung aus den Augen setzen , die Eheleute einander schuldig sind i Wäre es ihre Liebe gegen mich , die sie zu solchen Gewaltthäiigkeiten verleitete , sie möchten auch noch so beleidigend seyn , ich würde sie zu
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.