SJei beut SBerlfflft bicfcfl ©ncÇtô flirt im Satjrc 1867 ferner alienen unb bnreí ; «fie 33ud ; í ; antluitgen bcô Su - unì 'ûitiôlnnbcé ju :
" ¡Hl . 23 . , Äiet unb feiue Urogcínug . 6in SiiÇrtr ttirdj SÍntt unti nâtyjte flmgegeiifc für gttunte ter idjëncn Oiatitr . DJÎit 1 ilarte . durftet 15 3ü^rbüti ) CC für bie Saribeôfunïe ber ^crjçgtyiimtr 3d ; lo$n>ifl' . £clftein unì Saucnluirg , í ; erausgegeí ? en von ta S . - . p . - Ç . ©efeßf^aft für x\iterläutijd ; e 0eíd ; id ? te , 23t . 9 . @c ( ; eftet 3 2 , l ; lr .
9 ) iid ) clfcn , ( 5 . GÍ ; . 8 . , hantelten• Stafrelíen . @rfte ÎU'tijeilung : Sie íoíirc tont , 23cjty unb tic 2eí ; re »on ten biiiglicfycn IRc$ien , beni ( tum ter Gmyiiçteuft - î unb Superficies , ben 0cr ? ituten unb beiu 9 ) fanbrc ( fct , neOft cincin JJlepetitorium , cincin <5a$ * u . £luel ( en - Se , rifen , ©rofj Belio 4 $ ( ; Ir .
. Tai oorftcbenbe ©frf bat fogleid ) tinrf ) feinem erfrfjeincn geredjtei «uffeben erregt unb eine ©erbreitimg »weit über bit ©rciijcii Teutfd ) lunbi grftitiDeii ; fdjon eine flüdjtige * 2>urd>fid>t beffelbeu tnirb fie beifällige Âufnajuie . loeldje tí in ber gelehrten ffielt ge - Timben Ijnt . ole gered>tfertint erfdjeinen laffeit . tSàê jniiñd ) ft bit con beni fterrit 95er - fiiffer gewählte gönn , bie îûbtllmforrn , betrifft , fo ift bieftlbe allerbingi eine Mifleroöfjn * lidie , aber gernbe fie ift , bei ber SJÍeifterfdjaft mit loridjer fie bier gebnnbljobt roirb , luie feine nnbere geeignet , ben frf ? u>ierigen Stoff in tiberfidjtlidjei ítlarbeil oorjiifübren . ©ir luüútrn öe & ( ; «ilb fein jipcitri SSert aiijufübren , lueldjrt iionitiitlid ) fo febr geeignet roa re . ali ttlepetitoriimi für bie Vorbereitung juni Cjame» ju bienni . Ser - §>err ®er - faffer felbft — berfelbe ift bcfanntlid ) einer linferer beliebteflen íHepetenten — bot feine >JJaiibeflentobeIleii mebrfadj brim llnterrid ; t 311 Carimbe gelegt , 1111b wir boren t>oit - ben Sdjüleru btîfelbeu nur lobenbe llrtbeile über feine lliiterriibtimetbobe ; oflberfeiti bnbeii and } berühmte OUdjtilebrer fid ) febr anerlntueirt ) über boi oorliegenbe SSerf auigeiprodjen . So fdjreibt einer ber bebeuttnbften Vanbeftifteu Teutfdilanbi 11 . 0 . : . 3ebenfalli fonn ; nier fid ; biefe Tabellen gut eingeprägt Ijat . getroften SJiutbei , roeil wobl auijjerüftet , einer ftrengen Prüfung fid ) luiterjietjtii . "
„ ©enn fo Üebrer 1111b fieruenbe barin übereiuftimmen , ba§ bie Çaiibeftentabeneii bei §rn ÜHidjelfeu ibren inïdjften prattifdien 3iur ( t in bobem SRafie erfüllen , fo berrfdjt eine glcidje über ben îoiffeufdinftlidjen SBcrtl ) berfelben . Tai fflerf ift niebt eine trorfene Compilation . fonbern jeugt Pen tüd ) tiger Erberrftbiing bei Stoffe» unb Don einem probiictii>eu Öeifte , ber bas ©rgelunc felbftftäubig ju oerarbeiten lpcip . gaft mif ieber Seite luirb mail fiiiben , bufe entiueber bai «Ite in neuer geiftreidjer ftorm oor> geführt , ober bisher biiufle Partien in belerei fiidjt gefüllt werben , ©ir oerioeifen juin " öeiueife biefer söcbauptung auf bei iîcrf . iffcri ìljeorie bei Befrei , ben Sefi & fdjujj bei Hunsi possiwdr . ben ftriiditerimb bei bonne fidei posicssor , auf manche Partien in ber fiebre üon jbeii Seroituten unb bei ^faubredjti ic . ®er Stellenapporat ift ein fo DoUftiiubiger . ìuic niobi in feinem anbereu SSerfr . Tie neuere fiiteratur bàtte Piel * ieidjt etniai mebr benirtfifbligt iverbeu . fönlien , bod ) lii & t fid ) biefe fiürte , lueltbe roobl biirdj bie groáblte ftorui bebiugt mar , leidit anbermeitig aiiifüflen .
Ter gortfe^ung bei ®erfci , ipeldje b^ffcntlid ) balbigft erfolgen roirb , fefjen mir mit Spaiiuiiiig entgegen ; möge ber §err " Berjaffer bei feinen anftrengeiibeu Beruficibeiten fid ; tie geiftige örifd ; e beiuabren , 0011 roelcjier bai oorliegenbe Söerf einen fo fllänjen - beu " üemeii liefert ! "
( Kieler Beitung 1867 , Kr . 93ß . )

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.