Lysor .
571
Dio letzte Stadt - Thcatcr - Krisis in Hamburg . Einfache Wahrheit , llamb . Jul . 1858 . 8 . 11 SS .
Die Schillcr - Tagc November 10 . —13 . 1859 in Hamb - Altona . Gedcnkblättcr für spatere Tage . Hamb . , llirschmanns Zcitungsladcn , 1859 . 8 . SS . 8 .
Linorah oder die Wallfahrt nach der Oelmühlc . Hamburger Localpossc in 2 Bildern . Parodie der Oper Dinorah . Altona , September I860 . 24 SS . 2 . Aufl . mit einem 2 . Vorworte von dem Verfasser , als Erwiderung auf die Warnung des Hrn . C . Schultzc in No . 236 der Hamb . Nachrr . Das . 18G0 . 24 SS .
Spaziergänge eines kleinen Teufels in Hamburg , Altona u . Umgegend . 1 . Heft . Hamb . 1860 . IG SS . gr . 8 .
Melkm & nn Clas sin Fastnach in Ilamborch 1861 . En bannigen . Fasnacbs - Spas mit Gesang . Anbang : Eine Fastnachts - Epistel auf das Jahr 1861 . Hamb . 1 SC 1 . 15 SS .
Folgende Beitrr . zu G . Lötz' Originalen XIV , 1830 , H . 5 , No . 60 ( Der keller . Ein Scherz ) ; II . 6 , No . 67—68 ( Lieder eines wandernden Malers ) ; No . 77 ( Lied ) , II . 7 , No . 79—81 ( Flitterwochen . Eine Humoreske ) ; No . 88 ( Paganini ) ; No . 89 ( Lydos Traum ) ; II . 9 , No . 113 —114 ( Veit Werner . Ein Nachtstück nl fresco ) ; II . 11 , No . 134 ( Serenade ) ; II . 12 , No . 150 ( Schutzschrift zum Besten der grossen Damenh & tc ) ; XV , 1831 , II . 1 , No . 2 ( Rede zum neuen Jahre 1831 , halten vor den vier Wänden meines Stübchcns ) ; H . 5 , No . 58 ( Für Freunde der Tonkunst ) . — Gedichte in der Abendzeitung . — Im Kometen 1831 , No . 177—178 ( Der Illumenstrauss u . die schönen Zähne ) ; 1834 , No . 69 ( Berenice . Eine Ke - miniscenz aus dem Sommer 1833 ) . — In der Zsitung f . Reisen u . Reisende , Beil . zum Kometen , 1831 , No . 40 u . 50 ( Freiberg , eine Rciseskizze ) . Auch sind die Zeichnungen auf dem Umschlag von Wits politischem Taschenbuch für 1830 u . 1831 , sowie von Lebruns Almnnach dram . Spiele f . 1831 n . der Commentar dazu von ihm .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.