Kukb . 
Zeiten in Wagricn gestifteten Kirchen ) . — Lieferte für die schlcsw . - holst . - lnncnb . Provinzial - Bcrichte ( v . G . P . Petersen ) noch Jahrg . 19 , 1830 , H . I , S . 1—G9 ( Der Flecken Kcllini ; huscn ) ; n . 3 , S . 289—320 u . II . 4 , S . 434—52G ( Die Herrschaft Breitenburg ) ; — für die Nauen Provinzialbcrichte ( v . Ilartw . Peters ) 1833 , S . 70 bis 138 ( Die fünf Statthalter der Herzogtümer Schleswig u . Holstein aus dem Hause Rantzau - Brcitcnburg . Biographische Skizzen ) ; S . 541—504 ( Buntes aus der schleswig - holsteinischen Geschichte ) ; 1834 , S . 55 —81 ( Ueber die , in der Fundations - Urkunde des Kaisers Ludwig des Frommen enthaltene Umfangsbestimmung îles Hamburger Erzbisthums ) ; S . 22S —249 ( Kleine Chronik der vier Kirchdörfer des Amts Rendsburg ) ; S . 249 — 202 ( Ueber die nordischen Völkernamen in der Stifaings - Urkundo des Hamburger Erzbisthums ) ; S . 527—547 ( Ueber den urkundlichen und factischen Umfang des Hamburger Erzbisthums in Bezug auf slavischcs Gebiet vor Errichtung des oldenburger Bisthums ) . 
1142 ) ï4i1ss , Johanne , eine Tochter des vorhergenannlen Pastors Christian Kuss . 
Die holsteinische Küche od . Anleitung zur Führung des Hausstandes in einer Anzahl auf Erfahrung begründeter bewährter Anweisungen . Mit einem Anhang enthaltend 90 der vorzüglichsten Anweisungen ans dem practischcn Kochbuch von Charlotte Amalie Löwe . 4 . Aufl . Altona , Iländtke & Lehmkuhl , 1804 . 8 . 
fi . 
1143 ) linage , Nicolaus , geb . in Quickborn , studirte die Rechte in Kiel seit 1837 , ist zur Zeit Stadtsecretär u . Advocat in Lauenburg . 
In Sachaus Archiv f . Lauenburg II , 1859 , S . 78 — 95 ( Dus Luudzollwcscn im Herzogthum Lauenburg ) . — 
1144 ) ïjafauric , Wilhelm Adolf , geb . zu Hamburg am 17 . Januar 181G , Sohn des Kaufmanns Pierre Lafaurie aus Bordeaux ( •j - 25 . März 1828 ) u . der Henriette , geb . le Marchand ( f 12 . tober 1827 ) ; erzogen im Pensionat des Hofraths Fiedler in SchiiT - beck ; besuchte dann das Altonaer Gymnasium und nahm Theil an dem Unterricht , der dem Grafen Ernst v . Schimmelrnann von dn - Michclsen erlheilt wurde : ging 10 . April 1835 von der Altonaer Schule ab u . noch 1 Jahr auf das Hamburger Gymnasium , Ostern 1836 auf die Universität Kiel . Er studirte Philosophie , Geschichte , nahm am philologischen Seminar bei Prof . Isitzsch Theil , u . legte sich' besonders auf die Staatswissenschaften . Sie bildeten auch sein Hauptfach , als er von Kiel nach Berlin , Heidelberg u . München ging . Er wurde in Kiel examinirt und promovirte als dr . jur . im tember 1841 ; war dann bis 1844 in Berlin , wo er Schöllings Vor -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.