Full text: Geschichte der Universität zu Kiel

23 
\Y ir fi il den erst ira Jahr 1707 wieder Visitatores clor Kieler Universität . Der Herzog Friedrich IV . , der Schwager und Genosse Carls XII . , war 1702 bei Clissow gefallen . Während der jährigkeit des Sohnes Carl Friedrich trat eine vormundschaftliche Regierung ein , nenilieh die der Mutter des jungen Herzogs , welche in Stockholm lebte , und des Onkels Christian August , Bischofs zu Lübeck . Der frühere Professor , dann Geh . Raths - Präsident M . von Wedderkop , und der Generalsuperintendent und Professor H . Muhlins wurden 17<»7 zu perpetui visitatores und inspectores ernannt . Nach ihrer Visitation ward das von Christian August 17u7 bestätigt« ; Reglement für die Universität publicirt . Wedderkop ward 17<» ( . t nach der Tafel des Herzoglichen Vormundes auf die Festung Tünningen ' ) gebracht und sass daselbst , bis 1714 dieser Ort an Dänemark übergeben wurde . Sein Gegner Görtz ward 171 ! ) in Schweden enthauptet . Muhlius kam von Gottorp wieder nach Kiel . Von 1713 bis 1720 waren die Herzoglichen Antheilc beider Herzogtliümer im Besitze Dänemarks , der Holsteinische Anthcil ward 1721 restituí rt . 
/ 
Der Herzog ernannte» . durch ein , Hamburg 2 . Septbr . 1719 erlassenes , Rescript den Geh . Itaths - Präsidenten H . Friedrich von Bassewitz , der oft auf Reisen war , zum Curator der sität , der General - Superintendent Muhlius ward ihm adjungirt . " ) Eine Instruction für den Curator ward am 8 . / 1Í ) . September 1724 von Petersburg aus erlassen und den Í ) . Januar 1725 von der Visitationscommission dem Consistorio mitgetheilt . 3 ) Während der Minderjährigkeit des Herzogs Carl Friedrich war dessen Land durch schlechte Verwaltung sehr in Schulden gerathen . Auch als er selbst 1716 für Schleswig und zwei Jahre später für stein die Regierung seines occupirten Landes antreten zu wollen erklärte , ward der Zustand nicht besser . Der Landesherr reiste 1711 ) von Schweden , wo ihm der Königsthron entgangen war . 
} ) ( j0rt¿fs gewissenlose Haushaltung in Falck's Samml . zur näheren Kunde 15 . 1 S . 80 . Geschichte des Heriogl . Schleswig - Holstein - Gottorfschen Hofes , Frankfurt 1774 S . 15 . K . v . Warnstedt iu den Jahrbüchern für Landeskunde Ii . 7 S . 304—32C . 
2 ) Statut . Vd . I . 3G9 . 
* ) Statut . Vd . I . 157 und S . H . 175 A . S . 529 und 5C9 .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.