Full text: Geschichte der Universität zu Kiel

104 
was uns mehrere gelehrte Gesellschaften gütigst zuwenden . Die Druckschriften - Commission , zu welcher der Bibliothekar gehört , hat sich bestrebt , die Verbindungen zu erhalten und neue anzu - knlipfen . Von . Sr . Majestät und den Königlichen Ministerien sind der Bibliothek in den letztem Jahren wcrthvollc Geschenke sandt worden . Von Sr . Kaiserlichen Hoheit dem Prinzen Napoleon erhielten wir die Correspondons Napoleon I . , von dem Grossherzog von Oldenburg die Landtagsverhandlungen und die Druckschriften des 0Idenburgischen statistischen Bureaus . 
Dio hiesige Forstlehranstalt hatte durch Beiträge der Eleven eine forstwirtschaftliche Bibliothek gesammelt , welche in der jetzigen Baumschule in dem Lokal , welches auch zum Unterricht der Eleven benutzt wurde , aufgestellt war . Die Büchersammlung war nach Professor Niemann's Plan — er und Keimer waren die Hauptlehrer der Anstalt — angelegt und fortgeführt . Als im . Jahr 1835 diese Bibliothek nach Kopenhagen gebracht werden sollte , bemühte sich das Königl . Forst - und Jagdamt in Plön vergebens die Sammlung mit der Kieler Universitätsbibliothek zu vereinigen . Von mehroren Privaten hat die Bibliothek früher und in den letzteren Jahren werthvolle Gaben erhalten . Mein Freund , der Kammerherr Carl von Warnstedt , vennachte der Bibliothek mehrere auf Schleswig , Holstein und Lauenburg sich beziehende Hand - und Druckschriften , Regierungsrath von Rosen schenkte vor seinem Weggang nach Schleswig mehrero statistische schriften aus dem Nachlass seines Vaters . Die beiden Doctoren Hescler in Lütjenburg schenkten in diosem . fahr eine Iteihe von Büchern . Die Doctorin Steindorff , geb . Callisen , gab der Bibliothek , dem Beispiele ihres Vaters folgend , mit Zustimmung ihrer Söhne , eine Reihe medicinischer Werke , Fräulein Fanny Hansen schenkte mehrere Drucksclirifteu aus dem Nachlass ihres Vaters , so wio Frau von Cronstern zwei botanische Werke aus dem Nachlass ihres verstorbenen Bruders . Gedenken darf ich noch der Geschenke aus dem literarischen Nachlass meines Freundes Doctor J . W . Gaye , Verfassers dos Carteggio inedito d'artisti , so wie , dass der Präsident der geographischen Gesellschaft' ) in Florenz , Christof . Negri , und Doctor C . F . A . Ohlsen in Florenz mehrere Schriften schenkten . 
' ) Vergi . Ausland 18G9 . Nr . 14 . S . 336 
!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.