Full text: Anton Viethens, Hochfürstl. Schleßwig-Hollsteinischen Cammer-Assessoris, Beschreibung und Geschichte des Landes Dithmarschen, oder Geographische, Politische und Historische Nachricht vom bemeldten Lande

H . Cap . 
etteding ld - Rccht komm» . - Gericht ! ftedrfur ie Kirche lvir aus »eliation 
: n , wie >edding - »und die , : Hörec n JLaribc >er en in , so im lfft , und 1559 er - ) iederbe - ie Kirche - erbauet 
chWed - zu Eröft mning : c . abeyver , icher Zeit , auch , bringen ! >rand reich ge - m ; dder 
i das feste N / als er pim 
•1 
. Theils ILCap . " 
Kirchspiels 
4 i 



seiner Diener einem , mit Nahmen Reinholt , das Land Dithmarschen verlehnet> erbauet worden , dieDithmarjeher dadurch besser im Zaum zu halten ; es ist aber nicht lange hernach , wie GrasReinhalc erschlagen , Ao . 1164 von den Dithmarschen durch eine besondere Krieges - List wiederum eingenommen und zerstöbret . Denn wie die Haupt - Leute und Ober - Besehlshabere an^hetligen Pfingst - Feste vom Schlosse gegangen uud mit Spielen sich erlusiigen wollen , sind die Dnhmarscher , nachdem sie den Pförtner bestochen oder ( wie andere wollen ) erschlagen , mit grünen Zweigen bedecket , auch Zweige in den Hände» haltend , plötzlich eingefallen und die Pfonen besetzt , ein Theil habe« diejenige so aufdcm Schloß nachgeblieben , erschlagen , die andern haben die Pfonen bewah - ret und dm Haupt - Leuten gewehret , daß sie nicht wieder auf das Schloß kom - men können , sondern ihren Weg wieder aus Dithmarschen nchmen müssen . Andere setzen dieses hinzu , daß wie die Dithmarscher mit grünen Zweigen bede - cket , von dem Wächter des Schlosses waren gesehen worden , habe er überlaut geruffen : De VVold de kumpc / de rvold de kumpt / so aber von denen Hos - leuteu nicht geachtet worden , daher dann auch das Schloß ohne einige Mühe von wenigen nebst der Freyheit wieder eingenommen sey . 
rvinenwort . N ) edinghusen . 
( vstroh . Vorgholt . 
Wesliny , so seinen Nahmen von Wechseln oder Tauschen empfatt - gen . Denn wie in denen alten Zeiten der Dnhmarscher Marckt - Platz in Weßling gewesen , hat ein jeder die Waaren so er benöthiget gewesen , durch Waare an sich erhandeln uud tauschen'müssen ; indem man zu solcher Zeit von gepregter Müntze nichts gewust , und das Silber und Gold so sie geraubt oder sonsten bekommen , haben sie entweder zum Schmuck ihrer Frauen , oder lh * ten Göttern zu Ehren angewendet , wie solches auch Helmoldus in Chron : Slav . l . i . c . 39 . von den Rugianern meldet : daß sie zu den Zeiten kricierici Lar . barossX A : 1200 von keiner andern Handlung als von Wechseln gewust habet ? . 
Rostorp . Dieses Dorff erkennet , zunebst wesliny , N ) eddingsted vor ihre Pfane und Haupt - Kirche , coanibuiret auch zu deren Unterhalt . Aber in der Kirchen zur Heyde , als welche ihre Vorfahren zunebst Rickelsh»ff und Lohe erbauet , haben sie ihren Kirchgang , Kindel - Tauffe , Abendmahl wn * begräbnis 
«2 
VeschM 

hl 
1' 
. 
■
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.