Full text: Anton Viethens, Hochfürstl. Schleßwig-Hollsteinischen Cammer-Assessoris, Beschreibung und Geschichte des Landes Dithmarschen, oder Geographische, Politische und Historische Nachricht vom bemeldten Lande

des kandeS Dithmarstheu . 
Nr 
Dw fünsste Theil . 
Von den denckwürdigsten Geschichten und 
Antiquitäten des Landes Dithmarschen . Von der grossen Niederlage König / oKznniz undHertzog kriccie - richs zu Hollstein bis auf daö Jahr l 5 59 . da die Dithmarscher ihre Freyheit verlohren . 
Demnach , wie awereils in dem vorigen Th - ll erwchnet , Cnm . i . ij . die Könige in Dannemarck LKriManuz l . und fem Sax . c . 24 . Sohn , wegen der vom Kayser kricicriLo III . erhalte - Joh Pewiftiw nenBelehnung zu unterschiedenenZeiten undOrten dieDithmarscher und dessen Bevollmächtigte ernstlich , wiewohl vergeblich , angehalten , und künfftighin von ihnen eine gütliche Unterwerffung nicht zu hoffen hatten ; trachtete der König Johannes gautzer 12 Jahr dahin , und sann auf alle Mittel und Wege , wie er Dithmarstheu mit Gewalt schrecken oder mit gewaltiger Hand erobern möchte / ungeachtet seine Mutter , die Königin Dorothea , fxtnina Virilit auimipariteraue pacif ßudio & prudauia anicccllcm ( wicMeuriius schreibet ) bey ihrem Leven ihn von solcher Unternehmung abgehalten , angesehen , daß die Dithmarscher von Carolo M . und andern Kavsern und Pabsten mit köstlichen Privilegiis sehen , und dem Ertz - Bischoff ; u Bremeu - mit einem kleinen Inbutunterwors - fen waren , und letztlich Kavser k'riäcricllz III . denen Dithmarschern , wegen der bcschehenen Belehnung , eine starcke Inhibition und Citadon an hochgenieldtenKbuig Chriftianum I . ertheilet . 
Da nun also König Johannes seine Reichs - Geschäffte ^ insonderheit in Schweden bevgeleget , und in Rllhe gebracht , ließ er sich bedüncken , eö wäre nunniehro die rechte Zeit and Gelegenheit , seine Reiche zu erweitern , nicht zu v^r - säumen ; allein weil die grosse Guarde in so grossem Beruf war , daß er auch daß mächtige Königreich Schweden damit bezwungen , und die würden ohne viele Mühe , auch mit ihren blossen Nahmen so ein kleines Landchen leichtlich er - schrecken und auspochen . Wie man denn auch von ihrem Obersten Juncker 
Nn Stent * 


	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.