Full text: Dithmarsische Chronick

rech mif Bri lich< P> t 
rtg« Vri 
c 
»oj 
^5 ) »46 ( * + zumahnen / Ifl er gefänglich eingezogen / und > Für den24 . lnl . beym Gerichte Vor Tönnings Lanl getöpffer / und sein Kopff auff einen Pfalgt« fiectet worden . 
Es ist auch yansNanne / welcher derlch rerDon den 4» . Regenten , lmd der letzter vo» den nach dereroberung des LandeS / erwehIc« ten Rathleuten gewesen r nachdem er üb« 100 . Jahr grlebet , endlich den it . Lexc . ^0 . 1591 . Todes verblichen . 
Nach 0 . ttenninxii Bojen Todt , habtN Zhr - Fürfil . Gn . nebenst dero FrauMuktcr / t 17 . den z . Martii A . c . 1552 . in beyseyn des I btN ! <kiderl ? etischen Sealler« , ezsp - ri OSiern / 1 ' s Gerdt Sleding vsnBremen tum Landvogt Jatii vorgeschlagen / ( welcher meines erachtenS bersilber seyn muß / von deme ich anderweit Nachricht finde / daß er ein yolfleinischer vom ZWel und Fürsti . Rach gewesen / und A . ifyä üri Weichbllde Husum * fidcnKn st ? verordnet ) und als des Landes Gevollmäch' eigen / tn anfehung der Fürfll . begnadung / daß sie keine andere / als eingeborene zuRich - tere haben solten , darin nlcht wollen willig«' / tfl <S dahin gekommen , daß das Land Ihr : - rn ? 
gen ner ; lert Kö . Cat fcf tr Un< m« «hti
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.