Full text: Von Erziehung Eines Jungen Printzen, der vor allen Studiren einen Abscheu hat, Daß er dennoch gelehrt und geschickt werde

so zum Rrtege geneigt . Ci 
schafft ( denn jedermann phmret sich bey uns fremde Sprachen zu nen ) euch einlassen / und wer weiß obeure Kriegö - expedicionen nicht eünfftig Franckreich und Welschland betreffen ? Eöwird aber solche Sprachen zu erlernen nicht viel Mühe brauchen , sintemalen sie / wie man zu sagen pflegt / lebend sind / das ist / hin und wieder geredet wer - den / und stetig denen Ohren fürkommen . Man kan die Knaben / die bißhcrozur Lateinischen Sprach gedienet / ju andern Verrichtungen ge - brauchen / und an deren Stelle erstlich ein paar Frantzosen / und wann ihr euch zwey oderdrcvJahr jn de * Französischen Sprache geübet / her - nachelu paarJtalianerannchimn . E6 müssen derselben allezeit eia Paar scyn / damit ihr sie stetige reden höret / und desto eher den dritten Mann abgeben könnet . Die GoniuLonzu vermeiden / ist e6 besser eine Sprach nach der andern zu lernen . Sonsten lassen sich auch woht mehr Sprachen avff einmahl Hegrciiftn . ^ ? oberru5 GenrU^deö be - kandten^lboxiciSohn / konte in dem siebenden Jahr / emes Alters , schon fertig Lateinisch / Franhosisch / undEnglischpirliren . Dann der Vaterredete nichts anders / als Latein mitihm ; dieVwtter , einege - dohrneFrantzösin / gebrauchte sich gegen ihn dex . Frantzösischen / und von demHauö - Gesinde / wie auch übrigest^etjten / wfjzenzuOchsenfurth in Engelland der Auffenthalt war / horeteer mchteai6^ . nglisch . priny' . Ihr habt mehr zu thun . Lernet liebereine Sprache auffeinmahl / und dieselbe recht / darnach kan man zu der andern schreiten . . Wann ihr in der Frantzösischen Sprache ein wenig geübt / wollen wir die Cvmac - <Zien des Collier ? mit einander lesen / die sind gar lustig . Hernaö ) ken wir einWcrck . soKecueij xeners ! dez ( ^uest»ot^ . trai^ecs es ces du Bureau d'Adrefle , für toutes fernes d$ Matieres , p . ir les plus bcaux esprits de ce cemps , bic öbschpifft hat / und in . f . kleinen fomis bestehet / auch grob gedruckt lst / mit einander durchgehen / undfleissH daraus ex - cerpircn / dann ihr müsset auch das / was sonders merkwürdig iflEX - cerpiren lernen . Durch besagte Bucher / werdet ihr eine Ersah - lenheit zu wege bringen / von allen Sachen / sostrkommen mögeiv nach deren Eigenschafften vernünfftig zu reden / und ist solches Werck gleich - sam der Kern von unzehlbar andern Büchern , hernach gehen wir weiter , und wollen wir untz auch sonderlichdie schonen Büchlein le Par - 
faitCapitaipe , und I'HiftörieduRoy Henry le Grand , deS Hardouindc 
Perefix weiland Erh - Bischoffes von Paris / und getreuen ? 5»cep<c> . risdesgegenwartig^egierendenKönigsinFranckreich wohlempfohlen feyn lassen . DieZtalianische Sprach lernen sind mir zum Anfang 
die ComccdtfiitKÖ Giacinto Andrea Cicognini , die Opcre del Lorcdano , „ 
H 3 ü
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.