Full text: Von Erziehung Eines Jungen Printzen, der vor allen Studiren einen Abscheu hat, Daß er dennoch gelehrt und geschickt werde

von Belehrung eines prinyen 
lassung der Quartiere : Man legt contributioncn an ic . In diesen und hundert andern Füllen ist das Rechnen ohnentbehrlich . Jedoch dürfft ihr euch nicht auffBruch - Rechnungen und andere fubtilitatcn sehr gen / denn in gar schweren Sachen könnet ihr eure Sccrctaricn , Com - Miliarien , und andere Leute zu Hülffnehmen . Lernet ihr die 4 . Zpecics und die Rcgulam de Tri samt derWelschen Praäica wol und recht / so tön - net ihr schon bestehen . Ich will den Rechenmeister bestellen / daß er alle Wochen ein paar Stunden hergehet / und euch militärische Exem - pel zurechnen auffgiebt , mit selbigen könnet ihr euch fieiffg üben . Doch muß ich euch auch eines und andere von dem Rechnen sagen / welches vielleicht eurem künfftigen Rechenmeister verborgen . 
Mercket prtny : Nach Lateinischer Art werden alle Zahlen mit diesen 7 . Buchstaben angezeigt I . V . X . L . c . D . M . welche füglicher in diese Ordnung zu stellen : 1 . X . V . c . L . M . D . Das l . bedeutet billig Eins / daö x . Zehne , dasv . Fünff , dann es ist ein halbes x . das c . ist der erste Buchstaben von dem Wort Ccntum . Es ward aber nach ei - nigcr Fürgeben das cehemalen so geschrieben s ist demnach das 1» die Helffte von diesem Buchstaben / und wird also billig für 50 . gebraucht . 
ist der erste Buchstab von Klillc und hatte ehemahls diese Gestalt M weilen nun D . dieser Figur Helffte abbildet / bedeutet es auch solche / nemlich j - oo . Etliche wollen daß das kvi . so geschrieben wordenes , und solchergestalt bedeutet auch ci ? Tausend / undio fünffhundert . 
Der Ziffer - Zahlen sind Neun : 1 . 2 . 3 . 4 . 5 . 6 . 7 . 8 . 9 . denen daso . bey uns Nulla , von den Franhosen / Italienern und Spaniern mit einem eben so viel sagenden Arabischen Wort ( wie dann auch das Wort Ziffer / und die selbste Ziffer - Zahlen von den Arabern / mit nich - ten aber / wie einige wollen / von den Indianern herkommen / ) zero nannt / beygefüget wird / welches an sich selbsten nichts bedeutet / wann es aber zu einer andern Zahl zu stehen kommet / machet es daß sie 1 v . mal so viel gilt . Nun ferner / in einer Anzahl Ziffern / von der Rechten zur Lincken zu gehen / hat allezeit die erste ihre natürliche Deutung ; die an - dere saget i o . mal / die dritte Hundert und die vierdte Tausendmal so viel / alssie sonstcn bemercket : das ist / es bedeutet die folgende Zahl allezeit Zehenmal so viel , als die nechst vorhergehende . In 1699 . gilt das erste 9 . Neune , daöandere Neuntzig / das 6 . sechshundert / yas r . eintausend . - Und hieraus erhellet noch mehr , warum das 0 / Nulla ge - nandt werde / weilen es nemlich bloß die Stelle / in welcher man keine Zahl hat / wann noch eine andere fürher gehet / ausflllet / und machet daß die Ziffer , Zahl ihre gebührende Stelle bekommet / und also die
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.