Full text: Von Erziehung Eines Jungen Printzen, der vor allen Studiren einen Abscheu hat, Daß er dennoch gelehrt und geschickt werde

. iio Von Belehrung eines prlntzen 
Anleitung in die A R T E M CO 
QU IN A RIA M oder die Koch - 
Kunst . 
Der ckiron sagt : 
priny : Es füget sick ) imKriegegarofft / daß nicht allein ein gemei , ner Soldat / sondern auch ein GeneralHungerleiden muß / oder doch wenig zum besten findet . Wie Contadinus Herhog in Schwaben / undFcidcncus Hertzogin Oesterreich AnnouöZ . «n Italien bey den La« 
goFucino V0N Carolo Andcgavcnfi Kom'gS Ludovici 6anÄi m Franck - 
nid> Bruder auffsHaupt geschlagen wurden / und kaum ihr Leben da - von brachten / kamen sie in der Flucht nach Attura , einem Stadtlein Pabftlicheu Gebiets . Dieweilen sie sich aber / indem der damals auff 
dem Römischen Stillsitzende Pabst Urbanus IV . dem Carolo vcnfi geneigt war / in , dieStadt zu gehen nicht getraueten / unddoch sehr 
hungrich waren / gab Herzog Friedrich aus Mangel des Gelds einem 
Fischer seinen Ring / und bat ihn er solte solchen in der Stadt verkauf - fen / und Brodt dafür bringen . Als dieser nun den Ring in der Stadt herumtrug / und man aus dessen Kösttigkeit erkandte / daß er von nie - 
mand geringes herkommen könte / ließ der Commendant Giovanni Fran - ßipani die Frembden anhalten / welche erkandt / und dem Larolo in die Hände gelieffert wurden / der sie hernach zu Neapel öffentlich hinrich - ten lassen : mit welchen der damaligen Herhoge von Oesterreich / und auch Hertzogen in Schwaben Geschlechte auSgetilgct worden . ' mit ihr nun priny / wann ihr in dem Feld / oder etwan auch auffRei . stn / an Ort und Ende gelanget / wo es schlecht hergehet / und man wenig zu essen findet / nicht Nothleiden dürffet / so lernet euch selbstcn vorse - hen / und euer eigner Koch ftyn . Gehet demnach bißweilen in eure Kuchen / und sehet zu / wie die Speisen bereitet werden . Jedoch dürs - fet ihr eben nichts als irgend eine Fleisch - Wein - Bier - wie auch eine Wasser - Suppen mit verlohrnen Eyern / ein Fricafle , oder Frittada reiten / einen Fisch sieden / ein Stück Fleisch gar machen / und ein Huhn / Gans / oder Hasen braten lernen / sonderlich aber müsset lhr frische Eyer weich oder hart sieden können . Dann / wo sonst nichtSzu finden , kan man doch mehrentheilS ein paar Eyer haben . ÄlS Herhog Fried - rich von Oesterreich KäyserS Albern Sohn , den man wegen seiner
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.