— i : ï2 —
fremd ist ; wohl »her ist uns bekannt , dass ein solclu« Verfahren bei anderen Secten des Mittelalters üblich war : in christlichen Kreisen fuhren so die Katharer , von den Mohaniedanern nachweislich die Ismaelier und die Assassinen und dann namentlich die Drusen .
Ganz ähnlich steht es mit dem Inhalt des neunten Artikels der Geheimstatuten . * ) Danach soll , „ da Unkcimtuiss der Elemente die Quelle der meisten Irrthümer ist , tt niemand in den erwählten Kreis des herren - Ordens aufgenommen werden dürfen , weder als Hitler noch als Cleriker , der sich nicht inTrivium und Quadrivium hervorragend unterrichtet gezeigt hat . 1 ) Bloss Saracenen gegenüber kann davon abgesehen werden , weil sie ja von den Irrthümern Neubabylons überhaupt ganz unberührt geblieben sind . 1 ) Auch davon findet sich nun in dem Tempelherren - Orden , wie wir ihn kennen , nicht die geringste Spur . Mag es innerhalb desselben auch einzelne mit leidlicher Gelehrsamkeit stattete Kleriker gegeben haben , die grosse Masse der Hitter haben wir uns doch nach alledem , was wir von ihnen wissen , als eine ungebildete , bloss dem Kriegshandwerke , der Jagd nach Kcichthum und dem Lebens * geuuss ergebene Gesellschaft zu denken , welche durch rein materialistische Tendenzen , aber nicht im entferntesten durch irgend welche philosophischen oder dogmatischen Düfteleien dem Kirchengluuben entfremdet und zu katharisch - luciferianischen Irrlehren verführt war . Ja , bei einigen der vor der päpstlichen Commission verhörten Glieder des Ordens wurde drücklich hervorgehoben , dass sie illitterati , ungebildet , also doch sicher des Triviums uud Quadriviums nicht mächtig seien ! Auf der anderen Seite aber wird einmal erklärt , 4 ) „ es sei die Hede gegangen , dass der Orden sich nicht mehr günstig entwickelt habe , seitdem Gelehrte in ihn gekommen wären . " Sollte sich die Unechtheit der Geheimstatuten wirklich ergeben , so würde diese Notiz mehr als hinreichen um zu erklären , wie der Fälscher dcrselbcu auf die EinSchiebung einer solchen Bestimmung gebracht worden ist ! Und was soll mau nun gar dazu sagen , wenn in demselben Artikel die Aufnahme von Mohaniedanern in den Kreis der an die Geheimlehre Glaubenden als etwas ganz Gewöhnliches dargestellt wird ! So viel mau
1 ) »S . 92 : Quod fratres in Trivi» el quadrivi« rudes non recipiantur .
2 ) a . u . 0 . — ut nemo — inter electos recipi possi t , nisi qui ad ( minimum ) in Tririi et quadrivi ! eruditione inventus sit conspicuus .
3 ) — exccptis solum Saraceni» , qui errorum novae Ualiylonis nlioquin munes sunt .
4 ) Michelet I , 389 : Erat vox communis , quod ex quo litternti fuerant inter eos , ordo non feccrat profcctuiu suum .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.