Full text: Geheimlehre und Geheimstatuten des Tempelherren-Ordens

Iielm von Bcaujeu und Thomas Bcrard als die Urheber der Häresie des Ordens hinweisen . ' ) Unter diesen Umständen hules denn jedenfalls etwas sehr Uüberraschendes , einen Manu , der in den Processacteu nur Ranz legentlich einmal und ohne dass wir seine Persönlichkeit irgendwie zu fixiren veruiöchteu , genannt wird , hier genau in der Verbindung und mit der Bedeutung wiederzufinden , die ihm dort doch in nur sehr unbestimmter Weise , nur sehr nach Hörensagen zugeschrieben wurden , nämlich als den — wenn nicht Autor , so doch Redactor der Geheiuistatuten . Und dus Befremden , welches dieses zum Mindesten doch sehr absonderliche und ganz erstaunlich glückliche Zusammentreffen erzeugen muss , wird nun durch etliche andere Momente so gesteigert , dass sich ihm ein gewisser Argwohn beimischt und wir uns zu eiudringenderer kritischer l'rufung bestimmt sehen . 
Der in dem Processe einmal genannte angebliche Hochmeister des Tempelherren - Ordens , Roncelin , diese sonst unfassbare Persönlichkeit , die gerade hier , zugleich mit den bisher unbekannten Geheimstatuten des Ordens und zwar in schönster Uebereinstimmung mit jener Kiueu Stelle als deren Autor auftaucht , kann zunächst nach eben diesen Geheimstatuten nicht gut der Autor derselben gewesen sein . Der '20 . Artikel des sog . Consolamentu m nämlich bestimmt , es solle kein in diesen Grad der Weihe aufgenommener Ordensbruder zum Hochmeister gewählt werden ; kein solcher solle seine Wahl zulassen ; in jedem Falle aber solle keiner , selbst wenn gegen seinen Willen die Wahl auf ihn gefallen sein sollte , das Ilochmeisteramt wirklich antreten ; den dagegen Handelnden wurde der Tod angedroht . * ) Wie stimmt das zu dem angeblichen Hochmeisterthum Roncelins ? Wie stimmt das ferner zu der Thatsache , dass der Hochmeister Jacob von Molay nach seinen eigenen Aussagen in das Geheimniss der templerischen Irrlehre vollkommen eingeweiht war ? Wie hätte , wenn eine solche Bestimmung wirklich existirt hätte , der Verdacht , die Ketzerei im Orden eingeführt zu haben , sich gerade an zwei Hochmeister , Thomas Bérard und Wilhelm von Beaujeu , heften können ? — Wir sehen dabei noch ganz ab von der höchst wunderbaren Einrichtung , dass das mit reichenden Vollmachten ausgestattete Haupt einer durchaus ketzerischen Genossenschaft in das eigentliche Wesen eben dieser Ketzerei nicht geweiht gewesen sein soll ! — 
1 ) S . 93—94 . 
2 ) S . 142 . Providentia nostra sub comminatione eertae mortis prohiber , ut nullus unquam ile fratribus consolati« in MagUtrum généraient ordinis militiac Templi cligatur vel eligi se putiatiir , vel si cleetus fucrit , oftìcio se submittal .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.