— 110 —
der angeblichen schottischen He wahrer des Ordeusgeheimnisses deutlich erkennbar .
Dass nian dabei gerade auf die Templer verfiel , würde sich übrigens zur Genüge aus der Bedeutung erklären , welche das Bauen überhaupt und im geistigen Sinne der Bau des Tempels in dem freimaurerischen Bunde hat , und ferner daraus , dass der Tempelherren - Orden die iiiteste geheime Gesellschaft der Art ist , die wir kennen ; auf die schottischen Templer aber verfiel man , weil Schottland in der Entstehungsgeschichte des Logenwesens eine Rolle spielt , und das völlige Verschwinden des dortigen Ordenszweiges , dessen Verfolgung und Auflösung nicht bestimmt nachweisbar ist , der frei schaffenden Phantasie ein ganz besonders günstiges , nämlich völlig schränktes freies Feld zu ihrer Bethätigung darbot .
Für uns Historiker völlig unbewiesen ist dann ferner eine andere Tradition , welche sich auf die angebliche Abstammung der Freimaurer vom Tempelherren - Orden bezieht . Wenn nämlich auch wohl die Rede geht , dass die Freimaurer zwar nicht von dem Tempelherren - Orden weg , sondern von den geistlichen Gliedern desselben , den Ordensklerikern , in directer Abstammung herzuleiten seien , und wenn danach die maurerische Gehcimlehre ein Ausfluss sein soll der von der templerischen Häresie schiedenen reineren , geistigen Geheimlehre , welche in den Kreisen der Ordenskleriker ausgebildet und von denselben durch immer neu getretene Jünger bis auf die Anfänge der Logen erhalten und dann diesen übermittelt sein soll , so kann die historische Forschung dem gegenüber nur einfach constatireu , dass hierfür jede Spur eines Beweises fehlt und dass auch diese Tradition ein der Geschichte völlig fremdes I'hantasie - gebilde genannt werden inuss . Und wieder sind die Erfinder desselben mit dem durchaus in Widerspruch , was wir über die sehr untergeordnete und allezeit ganz einûusslose Stellung der Kleriker im Tempelherren - Orden sicher wissen . Daran wird natürlich dadurch nichts gebessert , dass man weiterfabelt und eine Herkunft des templerischen Klerikats von den herren des heiligen Grabes behauptet ; auch das ist nichts als ein völlig unbeweisbares Hirngespinst .
Historisch stellt es vielmehr fest : der Tempelherren - Orden ist 131 - 1 gegangen und hat weder als Ganzes noch in einem Theil eine geheime Existenz fortgesetzt — und alle dem widersprechenden Traditionen sind eitel Fabeln .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.