gegangen soin , während dessen die Ketzerei , welche an einer bestimmten Sielle und wahrscheinlich doch auch durch einen bestimmten Kreis von Persönlichkeiten zuerst eingeschleppt war , in dein Orden soweit Verbreitung und eine solche Zustimmung in den leitenden Kreisen desselben gefunden hatte , dass mau sie zu dem eigentlichen geistigen Inhalte desselben zu machen wagen durfte . Diese Infection des Ordens , um so zu sagen , wird , wenn die Redactiou der ( ieheimstatuten in den ersten Theil des durch die Jahre 1219 und 1250 begrenzten Zeitraums gehört , vor dem Jahre 1219 stattgefunden haben müssen . Und thatsächlich hat ja bereits im . Jahre 1206 Niemand geringeres als l'apst lunocenz III . selbst den Tempelherren schuldgegeben , sie huldigten dämonischen Lehren . ' ) Im Zusammenhange mit den übrigen nunmehr gewonneneu Momenten werden wir jetzt diesen päpstlichen Ausspruch wohl als einen vollgültigen Beweis dafür ansehen dürfen , dass damals , im Jahre 1208 , die häretische Lehre reits in den Orden eingedrungen war , und wenigstens ein Theil seiner Mitglieder sich zu derselben bekannte . Ziehen wir nun die harten Worte in Betracht , mit denen 1228 Kaiser Friedrich II . die Entartung des Tempelherren - Ordens kennzeichnet' ) und , ohne denselben geradezu der Ketzerei zu bezichtigen , doch auf den auffallend schaftlichen Verkehr dcsselbcu mit den Mohamedauern hinweist , der nach der Auffassung jener Zeit allerdings mit voller kirchlicher Kechtgläubigkeit kaum vereinbar war , » ) so werden wir zu der Annahme neigen , das» mals bereits die Wandelung in der kirchlichen Denkweise des Ordens so weit vorgeschritten war , dass seine Glieder und seine Oberen sich darin gefielen , den von Seiten der kirchlichen Autoritäten so stark betonten Gegensatz gegen die Bekenner des Islam möglichst leicht zu nehmen und wenigstens in Friedenszeiten eigentlich thatsächlich zu ignoriren . Ob das nun ein Ausfluss gewesen kirchlicher I^auheit oder eigennütziger Politik , oder ob wir darin eine Wirkung zu scheu haben der inzwischen in Castrum l'eregrinoruin formulirteu und für den Orden maassgebend gewordenen Geheimstatuten , vermögen wir freilich mit Bestimmtheit nicht zu scheiden . Für die letzte Annahme aber möchte — von ihrer inneren Wahrscheinlichkeit ganz abgesehen — eine Notiz geltend gemacht werden dürfeu , die für den Augenblick allerdings noch ganz isolirt steht und
1 ) Vgl . oben 8 . IC .
2 ) S . 8 . 17 .
3 ) Mau erinnere »ich , wie dieses Moment später von dem I'upstllium selbst gegen Friedrich II . ausgebeutet worden ist !

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.