® ® & ' £
selbst in dem Walde , wo der fruchtbare boden überall Krauter und Graß hervorbriw get . Die Anhöhen werden zu der gemeinen Hut und Weide genutzet , und liefern also ei - nen grünen Teppig , der den Spatzierenden an - genehm ist , und der bey dem allmahligen Stei - gen der Anhöhen durch keine Tiefen und Zwi - fthen - Räume unterbrochen wird . Schon di ? Höhen all dem Fuße des Berges sind hinrei - chend , um von da der schönsten Aussichten zu genießen . Der Anblick des so genannten Stein - huder Meers , welches ein See ist , der eint Meile Weges in seiner größesten Lange hat , stellet würklich dem Auge das Bild eines Meer - Busen dar , . uVn und an welchem man eine An - zahl von kleinen Städten , Dörffern und eintzel - nen Hausern entdecket . Auf diesem See zei - get sich eine von des letzt regierenden Grafen von der Lippe Bückeburg Erlauchten angeleg - te regulaire Festung , der Wilhelmsstem nannt , welche von Kennern bewundert , und von unsern Brunnen - Gästen wegen der Sei - tenheit der Lage und des Werkes . oft mit Ver - gnügen von Ferne beschauet , auch wegen deb Bequemlichkeit einer zweystündigen Reise biS Hagenburg und Veränderung der darauf fol - genden einstündtgen Wasserfahrt bis zu der Fe - stung , vielfältig , besuchet wird . Man siehet auf der einen Seite des Lockummer - BergeS dieThürme von Hannover , und aufder anders
A4 ' die

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.