44 , ® ® ; ®
Herrn Georgi ins Deutsche übersetzt , tuib mit einer lesenswerthen Vorrede vom Herrn Pro - fessor Rhades begleitet , in welcher auch die Schriftsteller nachgetragen sind , welche dem Herrn BergiuS nicht bekannt gewesen , oder nach der Zeit heraus gekommen sind . Der Herr Professor Tissor , und unser Herr Leibmedicus Zimmermann werden auch hier unter die ent - scheidenden Schriftsteller gerechnet . Allen diesen füge ich noch des Herrn Hofmcdicus
Königsdörftr Ronneburgische Kranken - Geschichte 2teSamlung bey , woraus ins - gesamt erhellet , daß die mehresten anjezt in vielen Fallen die kühle» und kalten Bader den warmen vorziehen .
Ob ich nun gleich mich ebenfalls für die erstem erklare , so halte ich es doch allemahl bedenklich , zärtliche und sehr empfindliche Körper mit solchen Mitteln , die der gewohnten Weichlichkeit ganzlich zuwieder sind , auf ein - mahl anzugreifen . Ich habe dieserhalb die Mittelstraße gewahlet , und dadurch meinen Zweck bisher noch am besten erreicht .
War nehmlich bey sehr empfindlichen Per - sonen das Uebel von der Art , daß kühle und kalte Bader einen Vorzug verdiente» , so ließ ich die ersten Bader nur milchwarm machen , in der Mitte der Cur aber in der lezteii halben
Stun -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.