Full text: Reden und Redner des ersten deutschen Parlaments

602 
XVIII . Die zweite Lesung des Wahlgesetz und der Verfassung . 
gefallene Wahl auf Grundlage der Reichsversassuug auzunehmeu . 
I'' . Die Natioualversaiuiulllug spricht das feste Vertrauen aus , das ; die Fürsten und Volksstämme Deutschlands großherzig und patriotisch tu Uebereinstimmnng mit der Nationalversammlniig die Verwirklichung der von ihr gefaßten Beschlüsse mit aller Kraft fördern werden . 
III . daß die Nati onalverfammlung versain inelt bleibe , bis der nächste Reichstag nach den Bestimmungen der Reichs - versassuug berufeu und zusammengetreten sein wird . 
Verhandlung . 
26 . März 1849 . 
Beschluß . 
3t . B . VIII ÜOS3 und 6 , 184 . 
Auuahme des Ansschnßantrags . 
* * 
Die Kaisenvahl . 
28 . März 1849 . 
Eduard Simson . 
28 . März 1849 . 
St . B . VIII »084 . 
Meiue Herreu ! Zur Vollziehung der Beschlüsse , die die National - Versammlung eben auf Autrag des Verfassuugsausschnsses in Betreff der Vollziehung uud Verküuduug der Reichsverfassuug gefaßt hat , werde ich deu ebeu uoch einmal revidirten Abdruck der Verfassungsnrknnde dem Bürean und deu anderen Mitgliedern der Nationalversammlung zur Unterzeichnung vorlegen lassen . Inzwischen wird die Versaminlnna darin mit mir übereinstimmen , daß mit unserer Erklärung die in Rede stehende Verfassung , wie sie aus deu Beschlüssen der letzten Tage hervorgegangen ist , hiermit als verkündet angenommen werden mnß . 
Dies vorausgesetzt , gehe» wir zu der Vollziehuug der Beschlüsse unter Nr . II in Beziehung aus die Wahl des Kaisers über . Ich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.