508 XVII . Der Wclckersche Antrag .
möglichst innigen und brüderlichen BnndeS mit denselben zn erstreben sei ;
7 . zu beschließen , daß die Nationalversammlung versammelt bleibe , bis ein Reichstag nach den Bestimmungen der Reichs - Verfassung berufen und zusammengetreten sein wird .
Anträge der übrigen Allsschusjmitglicder .
Antrag Schüler und Genosscu .
Die Nationalversammlung wolle über den Welckerschen Antrag zur Tagesordnung übergehen .
Antrag Wigard und Genossen .
Diejenigen Theile der Reichsverfafsung , bei welchen eine zweite Lesung noch nicht staltgesniiden hat , werden in der Weise bei der zweiten Lesung zur Annahme oder Verwerfung gestellt , daß jede Disenssion über den Inhalt der einzelnen Paragraphen allsgeschlossen ist , dagegen über jedeu Paragraphen uud die hierzu gestellten Minoritäts - erachten und sonstigen Verbessernngsanträge die besondere Abstimmung erfolgt .
Antrag Ahrens und Genossen .
Die Unterzeichneten , in Erwägnng ? c . : c . , beantragen , den § 1 so zu fassen :
„ Das deutsche Reich besteht aus dem Gebiete des bisherigen deutschen Bundes .
Die Feststellung der Verhältnisse des Herzogtums Schleswig bleibt vorbehalten . "
Antrag Ahrens uud Genossen .
Die Unterzeichneten beantragen , daß die in dem Borschlage , das Wahlgesetz in die Gesammtabstimmung über die Verfassung auszunehmen , enthaltene Ausnahme hinsichtlich des öffentlichen Stimmabgebens bei den Wahlen nicht angenommen werde .
Antrag Schüler uud Geuossen .
Für den Fall , daß die Mehrheit der Nationalversammlllng nach dem Welckerschen Antrage beschließt , die deutsche Kaiserkrone dem Könige von Preußeu^erblich anzutragen , möge diesem Anerbieten die Bedingung hiuzugefügt werde» :
„ daß die einzelnen Provinzen des preußischen Staates sich zu eben so vielen besonderen , zum deutschen Reiche gehörigen Staaten coustituiren . "

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.