III . Die provisorische Centralgewalt .
23
sehte« , nach dieser Einheit hin zu streben , lange vorher , ehe dieser Ge - danke Geineingut geworden und hierin die Bedenken verloren hat , die damals im Wege standen .
Aber hüten Sie sich , in den andern Abweg zu versallen und die - jenigen Opfer zu verweigern , die der Selbstständigkeit und Vielheit ge - bracht werden müssen !
Die Verfassung , die wir erwarten , wird , wie gesagt , beide Be - diuguugeu zu erfülle» habe» uud daher im Großen und Ganzen zwei Körper neben einander stellen : den einen , der die Gesammtinteressen , und den andern , der die Bedürfnisse und die berechtigten Interessen der Einzelstaaten vertritt . Mau nenne nnn den einen dieser Körper das Gesammthaus und den andern das Staatenhans , immerhin ist so viel gewiß , daß das , was Deutschland wahrhaft heilsam sein soll , aus der Bereinigung beider wird hervorgehen müssen .
Diesen gegenüber wird demnächst die Centralgewalt treten . Man nenne diese nun Kaiser , Präsident , Directorinm , Vorort oder , wie man will , man übertrage sie Einem oder Mehrerai , immer wird ihre natur - gemäße Stellung die sein , daß sie dasjenige auszuführen uud zu voll - zieheil haben wird , was aus den gemeinsamen Beschlüssen beider Körper hervorgegangen ist .
Stelle ich mit diesem Ziele nun das Provisorium zusammen , das uns vorliegt , so tritt zuerst entgegen , daß diese provisorische Execntiv - gewalt nur einem jener beiden Körper gegenübertreten wird , nämlich uns , der Nationalversammlung , der Vertreterin der Gesammtinteressen . Ich weiß , daß der zweite Körper fehlt , und weiß auch , daß er jetzt nicht zu beschaffen , nicht zu improvisireu ist . Die Bundesversammlung ist dazu nicht fähig . Zwar billige ich nicht jene Reihe schwerer Vor - Würfe , die wir auch hier hörten , allein ich weiß , daß eine Versammlung , die in vielen Fällen an Einstimmigkeit , in allen Fällen au Specialiustructionen gebunden ist , diese Ausgabe nicht zu erfüllen vermag , wie gut sie auch in Beziehung ans die Personen zusammengesetzt , uud wie achtbar ihr Wille sein möchte .
Dieser zweite Körper fehlt also und wird fehlen bis zur Vollendung unseres großen Verfassungswerks .
Um so höher ist aber auch die Bedeutung , die ich darauf lege und legen muß , daß den Regierungen allein die Bezeichnung oder Ernennung der Persoueu bleibe , die die Centralgewalt bilden sollen .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.