42G
XV . Die Verfassung Schluß ,
eine Stellung außerhalb Deutschlands hat . Wenn Sie zwei Groß - mächte haben , so haben Sie auch dreißig kleine Staaten , — das hängt aufs Innigste zusammen . Die beiden Großmächte werden entweder mit einander gehen und auf die kleine» drücken , und sie werden dies besonders dann thnn , wenn es sich darum handelt , die politische Ent - Wickelung zu retardiren ; oder sie werden nicht zusammengehen , und das wird in allen großen politischen Fragen sein : dann werden sie sich gegenseitig nentralisiren und gegen einander intrigniren , und die Folge wird sein , daß es weder vor unserem Volke noch in den Augen des Auslandes ein großes Deutschland geben wird .
Dem könne» Sie nicht entgehen ! Mag Herr WeIcker [ St . B . VI 4708 und sagen , was er will , ich kann es nicht anders nennen als : es sind alle die großen Gebrechen das alten Bundestages .
Man sz . B . Welcker St . B . VI 4768 ] beruft sich auf das Parlament .
Allein das Parlament kann gegen solche unnatürliche Verhältnisse nicht aufkommen : es wird entweder ganz ohnmächtig , oder der Heerd und Tummelplatz aller dieser Jntriguen sein ; das Parlament wird nichts beschließe» können , was entweder Preußen oder Oesterreich nicht will , und dann , — Herr Welcker >St . B . VI 47G6 ] hat es zwar eine Kinderei genannt , wenn man einen Werth darauf legen wolle , daß Oesterreich »eben seiner Stellung im deutschen Bunde auch noch Gesandte für Ungarn n . s . w . habe , daß es eine einheitliche , geschlossene Armee halte : c . — allein , meine Herren , eben in diesen Kindereien liegt das Wesen der Sache , und wenn in Petersburg , London und Paris neben dem deutschen Gesandten ein Gesandter für Ungarn ist , so wird man wohl wissen , daß hinter diesem Gesandten die 600 000 österreichischen Bajonette stehen .
Die Folge würde dann sein , daß Preußen seine europäische Stellung aufgibt , nur eine Stellung in Deutschland hat und hier seinen gesetzmäßigen Drittelseinslnß ausübt , während Oesterreich innerhalb Deutschlands ganz dieselbe Berechtigung mit Preußen , daneben aber seine europäische Stellung beibehält .
Sie mögen über das Machtgesühl und Machtverhältniß der beiden Staaten urtheilen , wie Sie wollen , —in ein solches Verhältnis ; wird Preuße« niemals eintreten , und Niemand , der die Geschichte kennt , wird das er - warten uud Preußen zninnthen !
Die Gegner unserer Ansicht sind in Einem sehr stark , nämlich darin , uns die Mängel unseres Planes vorzuführen . Sie können das und machen auch redliche» Gebrauch davon : sie können alles das , was

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.