418 XV . Die Verfassung . Schluß .
Den Vorsitz im Rcichsrathe führt der Bevollmächtigte des größten deutschen Staates , dessen Regent nicht das Reichsoberhaupt ist .
§ 3 -
Die Beschlüsse des Reichsraths werden durch Stimmenmehrheit gefaßt .
Die Reichsmiuister siud berechtigt , deu Sitzungen des Reichsrathes beizuwohnen oder sich in denselben durch Commissarien vertreten zu lasse« .
8 5 .
Dem Reichsrath sind die Gesetzentwürfe , welche die Neichsregicrnng bei dem Reichstage einbringen will , zur Begutachtung vorzulegen . Ter Reichsrath hat fein Gutachten binnen einer jedesmal von der Reichs - regierung zu bestimmenden Frist zu erstatte» . Wird diese Frist nicht eingehalten , so ist die Reichsregieruug hierdurch au dem Einbringen des Gesetzentwurfs bei dem Reichstag nicht behindert .
§ 6 -
Die Reichsregieruug ist befugt , in allen Fällen , in welchen es ihr angemessen erscheint , das Gutachten des Reichsrathes einzuziehen .
Erste Lesung .
15 . , 16 . , 18 . , 19 . , 22 . , 23 . , 25 . , 20 . Jaiuiar 1845» .
Friedrich Jahn .
15 . Januar 1849 . et . B , VI 4710 und 4717 .
Jahns Werke . Neu herausgegeben von Euler . 2 . Vb . 2 . Hälfte 1887 . S . 1030—1032 .
Verehrte Versammlung ! Unser großer Dichter Jean Paul hat einmal gesagt : „ Der Mensch kann überall geboren werden , " ' — das wird Niemand von der Versammlung bezweifeln — aber ich setze zu : „ nicht überall gleich gut . "
Ich bin im Norden geboren , in der Mark Brandenburg , in einem Winkel zwischen Mecklenburg und Hannover , habe als Knabe in drei sog . Herreu Länder gelebt , als Jüngling habe ich nie einen anderen griff gehabt als von der Einheit Deutschlands , habe in mehreren andern deutsche» Ländern gelebt . Ich habe mich ans den Hochschulen — das werde» mir meine alte» Cameraden bezeugen — jederzeit von den sog . pro putiia - Paukereieu seru gehalten . In diesem Geiste habe

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.