414
XV . Die Verfassung . Schluß .
XV .
Die Verfassung .
Schluß .
Aas WeichsoberHaupt . Der WeicHsvath .
Bericht des Verfassungsausschusses .
Berichterstatter : Georg Beseler .
Verhandlungen II 748—7öl .
%
I . Aas Weicbsoberl ? crnpl .
St . B . VI 4U7 . r ) —4ü77 .
Artikel I .
§ l .
Die Würde des Neichsvberhauptes wird einem der regierenden deutschen Fürsten übertragen .
Minoritätserachten I .
Autrag Schüler uud Geuossen .
Die Ausübung der Negiernngsgewalt wird einem Neichsoberhanpt übertragen . Wählbar ist jeder Deutsche .
sDas sog . Laubdach . j
Miuoritätserachteu II .
Autrag Schreiuer uud Genossen . ^
Statt dieses Paragraphen möge stehen :
§•
Ali der Spitze des deutschen Reiches steht ein Neichsdirectorinm voll fünf Gliedern , deren eines der Kaiser von Oesterreich , das zweite
* Antrag Strache und Rapp Verhandlungen VI 1205 : An der Spipe des deutschen Reiches steht ein Reichsdirectoriuin von vier Gliedern , dessen eines der Kaiser von Oesterreich , dessen zweites der König von Preußen ist ; das dritte wird aus der Zahl der anderen deutschen Fürsten je auf sechs Jahre gewählt .
sDie sog . TriaS - 1
Antrag Welcter und Genossen Verhandlungen VI 206 : Tie höchste Regiernngs - gewalt wird den Regenten derjenigen zwei Einzelstaateu , welche die größte Volkszahl

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.