18
III . Dir provisorische sttiitralgeivalt .
Anträge aus der Mitte des Hauses .
Autrag Vogt .
Acrhandlungcn II 33 .
Die constituireude Nationalversammlung möge beschließe« :
Die hohe Bundesversammlung ist aufgelöst ; sie dars ferner keine Sitzungen mehr halten .
Autrag Welcker .
St . B . I 412 .
Das Buudesdirectorium hat sich in Beziehung auf die Vollzugs - Maßregel« , so weit thunlich , mit den Bevollmächtigte» der einzelnen Laudesregieruugcu ins Einvernehmen zu scheu .
Autrag Schober und Genossen .
Verhandlungen V 139 und 140 .
1 . Bis zur desiuitioeu Begründung einer Regiernugsgewalt sür Deutschland soll eine provisorische Centralgewalt für alle gemeinsamen Angelegenheiten der dentschen Nation be - stellt werden .
2 . Dieselbe hat
a . die vollziehende Gewalt zu üben in allen Angelegen - heilen , welche die allgemeine Sicherheit und Wohl - fahrt des deutschen Bundesstaates betreffen , und ins - besondere die Beschlüsse der Natioualver - sammlnng zu verkündige» und zu vollziehen ;
Ii . die Oberleitung der gesammten bewaffnete» Macht zu übernehmen und namentlich die Oberbefehls - Haber derselben zu ernennen ;
c . die völkerrechtliche uud handelspolitische Vertretung Deutschlands auszuüben und zu diesem Ende Gesandte und Cousulu zu ernennen .
3 . Ueber Krieg uud Friede« uud über Verträge mit wärtige» Mächte» beschließt die Cetttralgewalt im Einver - stä«d«iß mit der Nationalversamniluug .
4 . Die provisorische Cent ralgewalt wird einem Präsidenten übertragen , welcher binnen kürzester Frist von den deutschen Regierungen der National -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.