398
XIV . Das v . Gagernsche Programm .
bis zum 28 . December dem Ausschusse mitgetheilt worden wäre , weil sie gegen das Reichsministerium spricht — itiib in deu ueuesteu Be - richte» ans Kremsier , die die heutigen Blätter gebracht haben , [ f . v . Gagern S . 378 . 364 . 365 .
Aber , meine Herreu , gerade diese Ereignisse sollten * Jhueu das Zeit - weilige eiues Ministeriums vor Auge« stellen — und es darf nicht übersehen werden , daß alle Verträge vor den Reichstag gehören , auf dem gegenwärtig die Mehrheit eine slavische , dentschfeindliche oder doch - fremde Richtung vertritt , die * * bei der Einbeziehung anderer Landes - theile Oesterreichs ( noch ) zunimmt — uud Sie bestimmen , festzuhalten am bestehenden Rechte und es nicht preiszugeben den Zufälligkeiten , die in der Regierung von Oesterreich vorkommen können .
Nun , ich nehme auch an , das Ministerium fände eiueu bereitwilligen Eonirahenten , — was kann das Unionsverhältnis ; der Staaten sein ? Nur ein völkerrechtliches , * * * und als solches nie im Geiste nationaler Interessen der Deutschen , sondern nur im Interesse der herrschenden Mehrheit der österreichischen Legislation zu erwarten !
Und wie lange hält ein solches Bnndniß ? So lange , ohne daß ich einem oder dem anderen Theile in der Vertragstreue zu nahe treten will , bis mächtige Juteresseu dagegen austreten und deu Vertrag lösen — Sie mögen vom „ unauflöslichen Bunde " [ f . v . Gagern S . 328J gesagt haben , so viel Sie wollen — : das ist ja die alte Lehre der Ge - schichte , die wir nicht verkennen sollen ! Es kam schon öfter vor , daß ein väterliches Gnt nnter Brüder getheilt uud Bewirtschaftung in ge - meinsamem Interesse verabredet wnrde . Was trat immer ein ? Nicht lange währt es , so stehen die Brüder eifersüchtig und znletzt feindlich einander gegenüber !
Auch hier schlägt die Sonderling entschieden gegen das andere Deutschland aus uud führt zur Hinneigung gegen Rußland ; denn Oester - reich kann sich nicht verhehlen , daß es in Rußland eiueu bessere» Garanten feiner pol»ische» u»d italienische» Besitznngen hat als i» Deutschland : de»» für Pole» findet es in Rußland einen gleich Jnteressirten , dem an der Nichtwiederherftellnug Poleus gelegen ist , und findet bei land eine gefällige Unterstützung in der Lombardei , ans Eifersucht gegen französischen Einfluß daselbst , — uud diese Ländertheile sind ein Bünd - uiß Werth , wozu uoch obeudreiu nationale Sympathien eines großen Theiles der Bevölkerung hinneigen .
* St . B . VI 4 ( 158 : sollen . — St . B . VI 4058 : und die . * * * St . B . VI
4058 : Nun , ein völkerrechtliches .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.