XIV . Das v . Gagernschc Programm .
391
Meine Herren ! In Oesterreich wird die Demokratie sich noch ganz anders entfalten als im andern Deutschland . — wenn irgendwo der Bode» für die demokratische Monarchie ist , so ist er in Oesterreich im allge - meinen Freiheitsdrange des so lange geknechteten Volkes— und Oesterreich würde [ den Feind oon Außen fürchten , der im Innern sein weites Lager aufgeschlagen !
Nun , meine Herren , die zweite Voraussetzung ist die , das ; Oesterreich in den deutschen Bundesstaat nicht eintreten könne . Denn die heiß ersehnte Einheit in Deutschland will , nach den Worten des Ministerpräsidenten , daß eine starke Gesammtregiernng be - stehe und ihr eine Volksvertretung zur Seite stehe , andererseits will Oesterreich ein Einheitsstaat bleiben , und hiermit ist die Einbeziehung Oesterreichs in Dentschland unvereinbar , nnd wiederum ist es das Programm der Minister von Kreinsier nnd die Stimmung des Reichstags und der Presse , die die Gewähr dafür geben . [ } . v . Gagern St . B . VI 4563 nnd 4564 . ]
Ja , meine Herren , man will in Oesterreich den Zusammenhalt eines Staates , aber nirgends , meine Herren , steht es , daß Oesterreich ein centralisirter Einheitsstaat sein solle . Die staatliche Einheit kann eine centralisirte Copie mit Einförmigkeit der Verwaltung oder ein Föderativstaat mit nationaler Gleichberechtigung , mit provinzieller ständigkeit in der Verwaltung und Vertretung sein .
Welche vou beide« Hauptsormeu Oesterreich erhält , steht nicht im Programm nnd konnte nicht [ darin ] stehen , weil , wenn sich anch die Minister zur erste» gerne hinneigten , sie selbst nicht im Klaren sind , wie der Gesammtstaat sich gestallen werde , nachdem man Ungarn nnter - worsen . So viel liegt aber vor , daß ein größerer Theil des Reichstags , wenn nicht der ganze , den Föderativstaat will , daß ein großer Theil der gebildeten Presse ihn verlangt , daß ihn die Provinzen verlangen , wie es die Adressen der Landtage von Steiermark , Kärnthen und Tirol beweisen .
Ich bin anch kein Prophet wie mein Vorredner ] v . Gagern S . 368 ] , meine Herren ; aber daß auch die österreichische Regierung in Knrzem zur Ueberzeuguug gelangen wird , wenn sie sie anch snoch ] nicht hätte , daß sich ganz Oesterreich in staatlicher Einheit nur nach dem Föderativprincipe formen kann , davon bin ich nach meiner Auffassung der österreichische» Frage vollständig nberzengt . Und Oesterreichs Regiernng wird es durchführen , schon um Uugarus willen ; denn so weit geht in Oesterreich die Rechtsverachtung nicht , daß man Ungarn nach deutschem Schnitte verwalten wollte , daß man die Italien erst

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.