388
XIV . Das v . Gagernsche Programm .
nicht — das gilt auch in Oesterreich , und nicht weniger als in jedem Staate , der geordnet ist , und ob der Unterstaatssecretär , welcher hier die [ wiener ] Josephsstadt vertritt , Amts geheimnisse des Reichs ver - letzte , das mögen Andere benrtheilen . Für mich und an sich liegen die Sachen nach den geschehenen Erklärungen so , als hätten Manche gerne ein diplomatisches Mäntelchen über die Dinge gehängt , damit man nicht so recht sehen kann , wie die Sachen in Berlin eigentlich stehen , und ärgerten sich über dessen Lüftung : ich und meine politischen Freunde anerkennen es , daß er „ offen " und unumwunden ausgesprochen hat , wie die Sache» wirklich stehen .
Auch das , meine Herren , mochte ich Ihnen ans jener Seite des Hauses . i . auf der Rechten ! zurufen , das ; Sic es nicht zn beklagen haben , daß Ihr erster Minister bisher gerade ein Oester reich er gewesen ist : in seiner Hand lag es . im September einer Regierung im Norden Deutschlands . i . Preußen > eine» gefährlichen Schnitt bringen , und die Verfolgung bloß österreichischer Zwecke in neidischer Eifersucht gegen eine andere Regierung hätte genug Motive geben können ! Und übersehen Sie zugleich nicht , bei der Rüge gegen öfter - reichische Tendenzen , daß österreichische Abgeordnete den Waffenstillstand von Malmö mitgenehmigt haben , dessen Verwerfung Preußen schwer gedemüthigt und herabgeworfen hätte : das vergessen doch Jene nicht , die vom schädlichen österreichischen Particnlarismns reden wollen ! [ ) . v . Vincke St . B . VI 4642 und 4643 .
Endlich müßte ich , meine Herren , die allgemeine Folgerung , wozu der sonst so ehrenhafte und ritterliche Abgeordnete von Hagen sich heute hinreißen ließ , wäre sie bedächtig geschehen , entschieden nnd mit Ver - achtin , g zurückweisen ; aber es genüge uns die Erklärung , es sei nicht mit Absicht irgendeiner Beleidigung * geschehen , und damit sei diese Sache abgethan .
Das also , was Preußen gethan , was Sachsen , Bayern , Hannover , was Holland in seiner Verfassungsurkunde gethan , was Dänemark , welches doch auch zum Theile zu Deutschland gehört , zur Stunde noch thnt , das »lögen Sie nicht anßer Acht lassen , wenn Sie so gerade und bestimmt behaupte« , Oesterreich wolle nicht in den Bundesstaat treten , oder folgern Sie doch gleichförmig , daß alle diese Staaten nicht in den Bundesstaat eintreten wollen . Der Unterschied ist nur im Wesen der : Oesterreich sprach sich offen aus , die andern nicht .
* St . B . VI 4655 : mit Absicht und irgendeiner Beleidigung .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.