288
XI . Die preußische Politik
Prinzen , so muß ich Sie vor Allein darauf aufmerksam machen , daß die Versammlung selbst als solche gar keine Bedingungen gestellt und in feiner Berathnng in dieser Hinsicht irgend Etwas officiell ans - gesprochen hat , was dem gleich sähe , was Herr Basser mann >St . B . V 3408J Ihnen mitgetheilt , nnd woraus sich Herr v . Vincke holt >z . B . S . 268 ) berufen hat .
Meine Herreu ! Die Hauptstadt ist bisher vielfach geschmäht worden , weil sie stets bemüht war , die Errungenschaften des Monates März zu schützen . Tie Hauptstadt hat den Fehdehandschuh , den man ihr hingeworfen , diesmal nicht ansgenommen . Die Provinzen , welche die Hauptstadt so sehr geschmäht habe» , mögen nun sprechen : es ist ihnen dazu Gelegenheil gegeben durch den Beschluß der Steuerver - Weigerung .
Man >v . Vincke S . 273 nnd 274 ] sagt , die Versammlung habe zu diesem Beschlüsse kein Recht gehabt .
Der 8 ^ des Gesetzes vom 6 . April l . I . verfügt ausdrücklich Folgendes : „ Den künftigen Vertretern des Volkes soll jedenfalls die Zustimmung zu allen Gesetzen sowie zur Festsetzung * des Staatshaus - haltselats uud das Steuerbewilligungsrecht zustehen . "
( Stimmen von der Rechten : Den künftigen Vertretern des BolkeS ! )
Ja wohl , meine Herren , den künftigen Vertretern ! Das Gesetz ist ergangen , ehe die jetzige Versammlung in Berlin zusammenberufen war . Was jetzt gegenwärtig ist . war damals noch zukünftig .
Meine Herreu ! Die Versammlung hat auch die größte Mäßigung iu Anwendung der Mittel bewiesen .
Die Anträge auf Stenerverweigerung sind mehrmals dnrchgesallen , weil mau sich vor de» Folgen im Lande scheute : gern hätte man die bestehende Ordnung geschont . Aber , meine Herren , wenn das Ministerium alle Ordnung umstürzt ; wen» man die wackeren Volksvertreter wie Vagabunden von einem Orte zum anderen treibt ; wenn man den Präsidenten uud die Schriftführer durch Soldaten wegtragen läßt , welche mit Thränen in den Augen dies schwere Amt vollziehen ; —
( Stimmen auf der Rechten : Oh ! )
ja wohl ! es steht im Protokoll der Sitzung , daß die Soldaten , Thränen in den Augen , die Mitglieder weggetragen — wenn ans Oschersleben bei Magdeburg schlichte Bauern kommen und ihre Söhne
* St . B . V 344S : zur Feststellung .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.