XI , Die preußische Politik . 287
die berliner Versammlung hat ein Gesetz angenommen , wonach derjenige , welcher ein Staatsamt erlangt hat , sich einer Neuwahl unterwerfen muß . 80 Hierin erkenne ich das ehrliche Bestreben , den Ausdruck des Volkswillens rein zu erhalte« . Dagegen ist das deutsche Parlament , das angeblich so redlich bekümmerte , auf den Antrag des bekümmerten Herrn Biedermann über ein ähnliches Gesetz znr Tagesordnung übergegangen , [ f . St . B . IV 2079 ff . ]
Meine Herren ! Hätte die berliner Versammlung nicht schon früher bewiesen , daß sie wirklich frei ist , so hätte sie es wahrlich jetzt gethan . Diese Männer , welche den Bajonetten der Soldaten ihre Brust eut - gegensehten . welche dein organisirten Terrorismus der Bajonette nicht nachgegeben haben , haben sicherlich ihre Ueberzengung auch nie durch Gewalt von anderer Seite bestimmen lassen . Tie Versammlung der preußischen Volksvertreter hat in vortrefflicher Haltung bewiesen , daß sie keineswegs so leicht geneigt sei , „ einer blutigen [ beliebten ? ] Fraetnrfchrift in ihre Herzen Eingang zn gestalten ; " dagegen scheinen diejenigen , welche ihr dies vorwarfen und da sagten : „ Zum Glücke sind die Beschlüsse der Nationalversammlung noch keine vollendeten Thatsachen ! " , jeden Augenblick bereit , der blutige» Fracturschrist der rothen Monarchie in ihre Herzen sofortigen Ein - gang zn verschaffen . Jordan St . B . IV 3122 und 3120 ] .
Herr Bassermann . B . V 3407 ] 31 ist mit sehr erschrecktem Gemüthe von Berlin zurückgekommen : das berliner Volk hat ihm miß - fallen ; natürlich kann nicht jedes Gesicht Herrn Bassermann gefallen . Wenn man sich aber ans die kleinsten Dinge beruft , um einen Ver - fassungsbrnch zn rechtfertige« , so erkenne ich gerade darin die voll - koinmenste Haltlosigkeit .
Man IBassermann St . B . V 3407 ] spricht von einer Carricatnr , den „ Traum eines Republikaners " darstellend , auf welcher schiedene todlliche Verrichtungen verzeichnet sind . Ein Pendant dazu ist der „ Traum eines Reactionärs , " in welchem sich bombardirte , in Schutt und Staub versinkende Städte dein Auge darbieten . Das sind Gestaltungen der berliner Volkslaune , deren Harmlosigkeit sich schon dadurch beweist , daß dieselbe nach beiden Seiten hingerichtet ist .
Wahrlich ! wenn solche Albernheiten angeführt werden , um einen Ver fassungsbrnch zn rechtfertigen , dann muß es schlimm stehen nm die wahrhaften Gründe des Geschehenen !
Was die Bedingungen anbetrifft , welche von der Versammlung gestellt worden sein sollen , darunter insbesondere die Verbannung aller

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.