0
II . Der Ravcauxschc Antrag
II .
Der NaveauXsche Antrag .
Antrag Raveanx .
Pcrhandlunge» V 42 .
Daß es den Deutschen ans Preußen , welche zur Nationalver - sammlnng nach Frankfurt und zur Reichsversammlung nach Berlin zu Abgeordneten gewählt sind , frei stehen soll , beide Wahlen anzunehmen .
Bericht des Ausschusses .
Berichterstatter : Friedrich Römer .
Verhandlungen V 40—47 .
Die aus dem Gesammtwillen des deutschen Volkes hervorgegangene Nationalversammlung zu Gründung einer die Einheit nnd politische Freiheit Deutschlands bezweckenden Verfassung erklärt , das ; alle Be - stimmnngen deutscher Verfassungen , welche »ach Vollendung des gemeinen Versassnngswerkes mit diesem nicht übereinstimmen , abzuändern und mit der deutsche» Verfassung in Einklang zu bringen sind .
[ Antrag der sog . Siebener . j
Anträge der übrigen Ansschnßmitglieder .
Antrag v . Vincke nnd Genossen .
Die Nationalversammlung in dem begründeten Vertrauen , das ; sämmtliche Staaten Deutschlands alle Puucte ihrer besondere» Verfassungen , die nach Vollendung des allgemeinen deutschen Verfassungswerkes mit demselben im Widerspruch stehe« , abändern , nnd das ; dieselben Ab - änderungen auch in den während der Dauer der Nationalversammlung zn Staude kommenden neuen Verfassungen einzelner deutschen Staaten vorgenommen werden , geht zur Tagesordnung über .
Antrag Werner .
Die deutsche Nationalversammlung , als das aus dem Willen und den Wahlen der deutschen Nation hervorgegangene Orgau zur gründung der Einheit und volitischen Freiheit Deutschlands , erklärt , daß alle Bestimmungen einzelner deutscher Verfassungen , welche mit dein von

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.