236
X . Die Verfassung .
hundertjährige Uebuug bewahrt hatten . Und die Kriege der Ragoczy , Teleky , Bathory hier anzuführen , wie dem Herrn Unterstaatssecretär . Wurth St . B . IV 27901 beigekoinmen , ist ein grober Anachronismus , der einem Schuljungen verzeihlich wäre , da schon im Beginne des zehnten Jahrhunderts alle ungarisch - siebenbürgischen Wirren geordnet waren und die pragmatische Sanetion sin Ungarns erst ein Decenninm nach dem utrechter Frieden svou zn Stande kam .
Anch der gegenwärtige staatsrechtliche nnd administrative Bestand im Kaiserstaate ist kein wesentliches Hindernis ; der Durch - sührnng der Personalunion .
Was zuerst die staatsrechtliche Stellung der einzelnen Theile betrifft , so ist es eine bekannte Sache , daß die dentsch - slavischen Provinzen , dann die ungarischen , serner die italienischen Provinzen und endlich die Militärgrenze eine verschiedene Verfassung haben , daß inSbe - sondere Ungarn eine eigene seudal - aristokratische Perfassung hatte nnd hier - von wieder die siebenbiirgische getrennt gewesen , so daß der König von Ungarn erst , ich glaube seit 1792 , zugleich Großfürst von Siebenbürgen ist . daß Italien seit 1815 seine beratheudeu theils gewählten , theils ernannten Congregationen hatte , daß die andern deutschen Provinzen die alten beratheudeu Stände ans aristokratisch - feudaler Grundlage hatten und endlich die Militärgrenze ein durchgängig ausgeführtes Lehens - iustitut des Kaisers mit militärischer Verwaltung repräsentirte . Und so wenig diese einzelnen Theile im Principe nnd in dem Ineinandergreifen der Verfassung zusammengehörten , eben so wenig konnte hieraus ein ernstes Hiuderuiß der Ausführung der Personalunion für die Zukunft hergeleitet werden , da die Ländergruppen mit gleichartiger Grundlage ohnehin zusammenfallen .
Aber auch in der früheren Verwaltung bestanden in Oesterreich bis ans Joseph II . Verhältnisse , besonders bezüglich Ungarns , die durchaus keinen innigen Zusammenhang einer Realuuiou darbiete« . Schon die politische Verwaltung der einzelnen Provinzen selbst im dentschen Ländercomplexe hatte lange Zeit verschiedene Centralpnncte , namentlich aber waren es Ungarn nnd mit geringer Einschränkung Siebenbürgen , die — außer den diplomatischen Amtsführungen und der Kriegsverwaltung — durchaus abgesonderte Administration hatten . Die königliche Statthaltern und Septemviraltafel sind bis zur Stunde anch sactisch unabhängig , und die ungarische Hofkammer war es grnnd - gesetzlich stets , wenn mich bis zum März d . I . es den Willküracten des Königs ^Ferdinand I . J gelungen war , sie der österreichischen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.