Artikel II .
§ 11 -
Der Reichsgewalt steht ausschließlich das Recht des Krieges und Friedens zn .
Artikel III .
8 12 .
Der Reichsgewalt steht die gesaininte bewaffnete Macht Deutsch - Innds znr Verfügung .
; § 13 .
Das Reichsheer besteht aus der gesaininten zum Zwecke des Krieges bestiiumten Landmacht der einzelnen deutschen Staaten .
Diejenigen Staaten , deren Contingent weniger als eine Brigade ( Division ) von 6000 Mann beträgt , werden zu gemeinschaftlichen Ans - bildnngsverbänden vereint , welche unmittelbar unter der oberen Leitung der Reichsgewalt stehen .
8 14 .
Die Reichsgewalt hat in Betreff des Heerwesens die Gesetzgebung und die Organisation ; sie überwacht deren Durchführung in den einzelnen Staate» durch fortdauernde Controle .
Den einzelnen Staaten steht die Ausbildung ihres Kriegswesens aus Gruud der Gesetze und Auorduuugeu des Reiches zu . Sie haben die Verfügung über ihre bewaffnete Macht , so weit dieselbe nicht für deu . Dieust des Reiches in Anspruch genommen wird .
8 15 .
In den Fahneneid ist die Verpflichtung znr Treue gegen das Reichsoberhaupt und die Reichsverfassnng an erster Stelle aufzunehmen .
8 16 .
Die Kosten des Reichsdienstes werde« vom Reiche getragen .
8 17 -
Das Reichsheerwesen soll in Beziehung ans Feldzeichen , Fahnen - cid , Commando , Militärgesetzgebung und Gerichtsbarkeit , Dienstzeit , Dienst - und Exereirreglement gleichmäßigen Bestimmungen unter - worfen sein .
Gleichmäßigen Bestimmungen unterliegt ferner die Beförderung , Peufiouiruttg und Entlassung von Militärpersonen .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.