IX . Der Scptembcrallsstuild in Frankfurt .
199
Seit mehr als drei Wochen bin ich in Wort und Schrift der Art ver - dächtigt und verunglimpft worden , das ; es mir schwer werden wird , mein empörtes Gefühl zurückzuhalten . Ich habe aber in diesem Hanse noch nie deu Anstand verletzt , mir noch nie einen Ordnungsruf zuge - zogen , und es soll mir auch , so hoffe ich , heute gelingen , dies zu ver - meiden . ^
Einmal habe ich unrichtige Thatsachen zurückzuweisen . Ich werde mich dabei immer bloß des Wortes „ unwahr " bedienen , ohne zu untersuchen , ob die Unwahrheit ans der Quelle verzeihlichen Jrrthnnls oder ans dein Sumpfe boshafter Lüge stamme .
Ich lege mir ferner das Recht bei , Ihnen die Ursachen des Aufstandes , der nns in die Schuhe geschoben wird , darzn - legen , wo und wie ich sie finde .
Sie fragen nach den Gründen des Aufstandes ?
Der Ausstand ist die Folge der verleugneten Revolution , welche sich hier in Frankfurt mit dem schmerzzerrissenen Antlitz der Erneute , welche sich in Wien G . und 7 . Oetoberj mit dem stolzen blutigen Haupte der Revolution erhoben hat , um zu zeigen , daß sie noch da sei !
Herr Bassermann sSt . B . IV 2650—2652 ] meint , wir ständen jetzt i n der Freiheit , nicht mehr vor derselben .
Meine Herren ! Wo ist die Freiheit ?
Als wir hier zusammentraten , da wurde >vou v . Gagern S . 3 ] laut uud feierlich der Grundsatz der Volkssouveränetät verkündet .
Wie ist dieser Grundsatz zur Anwendung gekommen ? Wir haben bei dem Beschlüsse über den Antrag des Herrn Raveanx [ S . 6—14J anerkannt , Wie» und Berlin müßten ihre constitnirenden Versammlungen haben , damit ja kein Unfriede dort entstehe , damit die Entwickelnng friedlich vor sich gehe . Aber wie ist dieser Grundsatz in Snddcntschland gehandhabt worden ? Mit allen Mitteln der Verschiebung und Ver - zögerung hielt man da den Volksgeist zurück , weil das vorgeschrittene Bewußtsein dieser Laudestheile auf dem Wege der constitnirenden Ver - sammlnngen leicht zur Beseitigung der Fürsteusonveränetät hätte führe» könne« .
Ist das die gerühmte Volkssonveränetät , die so Viele im Munde , aber Wenige im Herzen tragen ? Ist das die Wahrheit , ist das die Ehrlichkeit der deutschen Eutwickelung aus gleicher Basis hier , aus gleicher Basis dort ?
Bereits ist durch die UnVerantwortlichkeit unserer Ceutralgewalt und deren Nichtverpslichtnng zur Bollziehung unserer Beschlüsse [ 3 . 36J

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.