184
IX . Der Sepleniberaussland in Frankfurt .
IX .
Der Septemberaufstand in Frankfurt , das Schuhgesetz und die Untersuchungssache gegen Aitz , Schlöffet und F . Simon .
Die Ermordung v . Auerswalds und Lichuowskis .
18 . September 1848 .
Heinrich Freiherr v - Gagern .
19 . September 1848 .
St . B , III 2185 und 2186 . .
Meine Herren ! Es ist unter dein Eindruck der traurigsten Er - eignisse , daß ich die heutige Sitzung eröffne . Tie Bewegung in nnserin Vaterlande , seine neue Gestaltung , hat neue Opfer verlangt . Ich sagte : verlangt . Das ist ein unrichtiger Ausdruck : sie sind inuthwillig und barbarisch hingeschlachtet worden .
Unter den Opfern , die wir zu beklagen haben , sind zwei hoch - geehrte , ausgezeichnete Mitglieder dieser Versammlung , und ich biu tief erschüttert , indem ich Ihnen anzeigen muß deu Tod des Herr» v . Auers - wald und des Herrn Fürsten Lichnowski . Es war diesen ritter - lichen Männern nicht beschieden , wozu sie gerne bereit gewesen waren , den Tod zu finden für das Vaterland in Verteidigung seiner Ehre gegen äußere Feinde . Nicht im Kamps sür die Erhaltung der gesetz - lichen Ordnung im Innern , für Unterdrückung des Aufstaudes sind sie gefallen : sie sind auf die niederträchtigste Art meuchlings ermordet , ge - schlachtet worden .
Meine Herren ! Ich will nicht aufregen , aber das Gefühl der Scham für die Schmach , welche durch solche That über die Nation kommt , kann ich nicht unterdrücken .
Was ist die Veranlassung dieses Aufstandes , wo stehen wir , und was wird die Folge sein ?
Die Veranlassung war ein Beschluß dieser Versammlung : sie hat mit Mehrheit ausgesprochen , daß die Nation den Streit , den sie mit Dänemark ansznsechten hat , einstweilen ruhen lassen und deu Friede» anbahnen wolle , [ f . S . 155 nnd 183 . J

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.