176
VIII . Die schleswig - holstkinschc Frage .
Ich weiß es , Herr Wesendonck : es lag das in diesem Bravo .
Allerdinas sind wir auch noch Männer , das Schwert zn ergreisen , und wenn wir hier auftreten nnd Friedensworte sprechen und sagen : Gehen Sie so weit vor , als das Gewissen es Ihnen erlaubt ; gehen Sie so weit , als Sie nachgeben können ! glauben Sie dann , daß wir uns da nicht vollkommen klar sind , das ; wir nicht die brillante und chevalereske Seite vertheidigeu nnd hervorrufen ? Wir gehorchen aber unserer Pflicht und unserem Gewisse» . Unsere Mandanten , ganz Deutschland mag über uns urtheileu , — wen» wir dieses Opfer bringen , dieses Opfer unserer besseren Ueberzengung .
( Zischen auf der Galerie . )
Das ist noch kein Unheil von Deutschland !
Glauben Sie nicht , meine Herren , das ; ich diese Tribüne betrete , nin mich zn»i Vertheidiger des abgetretenen preußische» Ministerinins zn »lache» : es ist dies nicht meine Ausgabe' , und obwohl ich mit Be - , dauern gehört habe , das ; der frühere Minister der auswärtigen Angelegen - heiten IHeck seher St . 93 . 1J1 203 - 4—20441 i» seinem Plaidoyer ansschließ - lich einen Panegyricns seines eigenen Ministeriniiis von dieser Tribüne aus gegeben hat , so sehe ich ans der anderen Seite mit Knmnicr , daß . wen» man iVeuedey St . B . 131 2045 und Waitz St . B . Hl 20671 das Lob eines preußischen Staatsmannes von der Tribüne gespendet hat , es gerade den einzigen Mann betraf , de» wir nicht loben können .
Es handelt sich um den früheren Minister des Auswärtige» [ v . Arnim ] , der »ach dem März in das Cabinet trat nnd »»s mit dieser Frage beschenkt hat . Ich hätte nicht begehrt , das ; er irgendeinen Beschluß iu das Cabinet bringe , der mit der Ehre Deutschlands «nver - träglich ist ; ich hätte aber von einem Staatsma»»e erwartet , über hältnisse nachzudenken , die auf der Hand liegen , das ; wir »ämlich »eben der Landarm« feine Flotte besitzen . Ich will nicht aus einen baren Vergleich , dessen ein früherer Unterstaatsseeretär , >Bassermann St . B . III , auf dieser Tribüne sich bedient hat , zurückkomme» ; wen» aber ei» Vergleich mit einem edlere» Thiere erlaubt wäre , so wäre es jedenfalls der Kampf des Löwen mit dem Haifische .
In das bedingte Lob , das Herrn v . Arnim [ von v . Vincke St . B . III 2103 ] gespendet worden ist , kann ich aber nicht einstimmen , und das NIN so weniger , als er abgetreten ist , ehe diese schleswig - holsteinsche Frage gelöst nnd geschlichtet war .
Es ist sehr leicht , wie man in Frankreich sagt , die Karten zn ver - wirren , leichter , als sie wieder in Ordnung zn bringen . 8 " Herr

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.