86
VI . Der österreichisch - italienische Krieg .
Verhandlung .
12 . August 1848 .
Joseph v . Nadowi
12 . August 1848 .
St . B . II I56g und 15G7 . v . Radoivip , gesammelte Schriften . 2 . Bd . 1852 . S . 331—338 .
Meine Herren ! Ich erlaube mir , Ihre Aufinerksamkeit auf deu vorliegenden Gegenstand als einen solchen zu lcukeu , der auch unsere deutschen Interessen sehr nahe angeht .
Seitdem der Bericht des internationalen Ausschusses sam 4 . Julis erstattet worden ist , hat sich in den Verhältnisse» des italienischen Kriegs Vieles geändert .
Zuerst die Siege der österreichischen Waffen , die ich im tiefsten Gefühle , das ; diese ruhmgekrönte Armee auch für uns gelitten , gefachten und gesiegt hat , mit höchster Freude begrüße . Die Tage vom 23 . —25 . Jnli 1848' werden eines der glänzendsten Blätter in der deutschen Kriegsgeschichte bilden . Meine Herren , ich freue mich darüber , nicht bloß als deutscher Soldat , sondern auch als Glied dieser deutschen Ver - sammlnng , deren vorwaltende Gesinnung ich hierin auszudrücken glaube .
Der zweite Umstand , der inzwischen eingetreten ist , ist die Ein - setznng der provisorischen Centralgewalt sS . 35—371 und ihrer Ministerien ss . St . B . II 916 . 1465 und 1466s . "
Beides übt einen wesentlichen Einfluß auf die Lage der Sache aus : die Siege der österreichischen Waffen geben einerseits eine erhöhte Aussicht auf eine» günstigen Ausgang des Krieges , andererseits nähern sie die Möglichkeit einer fremden Intervention ; die Einsetznng der provisorischen Centralgewalt gibt uns wirksamere Mittel als bisher , um unsere eigene friedliche Dazwifchenknnst geltend zu machen .
Gestatten Sie mir , diese wichtige Frage nach ihren allgemeineren Gesichtspnncten zu betrachten .
Die Bedeutung Oberitaliens für Deutschland ist eine so tief greifende , daß es mir stets sehr schwer geworden ist , einzusehen , wie man sich bei einer solchen Lebensfrage bei bloßen gnten Wünschen , losen Voraus - setzuugeu oder speeulativen Anschauungen begnügen könnte . Ich will ans dieser überaus weite» Betrachtung nur zwei Momente hervorheben : sie genügen , um unsere Stellung zu dieser Frage zu überschaue« .
Das eine betrifft die materiellen Interessen , das andere die militärische Sicherheit Deutschlands .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.