Full text: Friedrichs des Weisen Leben und Zeitgeschichte (Bd. 1)

4 ) aus zwei lateinisch geschriebenen Tage« und Aeitbüchern , von denen das eine , welches älteren Ursprunges ist , bereits bei Mencken abgedruckt , das andere aber , in den früheren Iah - ren eine Epitome jenes älteren , von 1526 bis 1544 aber eine ausführliche Fortsetzung desselben , noch unbekannt ist . 
5 ) aus einer Geschichte der Päpste und der Kaiser deS Reformationszeitalters , in welcher besonders über Carls V . und Ferdinands I . Regierung sehr ausführlich berichtet wird , na - mentlich seit dem I . 1531 . Diese Kaisergeschichte ist gleichfalls unedirt . 
6 ) aus kleineren Skizzen über den Churf . Ernst und seine bei - den bischöflichen Söhne , über Johann und Joh . Friedrich , über die Herzöge Albrecht , Georg und Moritz , über einzelne sächst - sche Geschlechter , endlich über Spalatin's eigenes Leben . Gro - sientheils angedruckt . 
7 ) aus der sehr ausgebreiteten und reichhaltigen ( 5orre - spondenz Spalatin's sammt kleineren Papieren und Aufsätzen , von welcher Sammlung der größte Theil gleichfalls ungedruckt ist , und welche als Ganzes eine sehr wichtige Fundgrube sowohl für Spalatin's eigenes Leben als für die Reformationsge» schichte überhaupt bilden wird . 
Aus den angegebenen Theilen also würde die ganze Samm * lung des Spalatin'schen Nachlasses bestehen . Indessen erlaubt die Ungunst der Zeit nicht , die Verwirklichung dieses Plans zugleich und auf einmal zu betreiben . Das erste Bändchen erscheint des - halb zugleich als Probe , ob wir an die Fortsetzung und vollstän - dige Ausführung unseres Unternehmens werden denken können . 
Für die Texteskritik überhaupt und für den Abdruck der von Spalatin deutsch geschriebenen Abhandlungen und Briefe insbesondere werden wir den Grundsätzen folgen , welche von den Herausgebern der Schriften und Briefe Luther's und Me - lanchthon's , de Wette und Bretschneider , ausgesprochen und angewendet sind .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.