Full text: Uebersicht der irländischen Geschichte

86 
die Erwartung nicht , die er erregt hatte . Durch seh» lerhakte Maaßregcln richtete er seine Armee zu Grunde und schloß endlich einen schimpflichen Waffenstillstand mit Tirone , eilte dann , che er noch Erlaubnis ; dazu gesucht halte , nach England hinüber , um durch seine persönliche Gegenwart die nachtheiligen Eindrücke zu vertilgen , du daS gänzliche Mißlingen seiner prahle - rifchen Versprechungen auf die Königin gemacht hatte . Seine weiiern Schicksale sind bekannt , und gehören nicht in diese Gischlchte . 
Tirone indeb wurde nicht nur von seinen Jrlani dern , sondern auch auswärtig , insbesondere in Spa - nien und Italien , als der Befreier seines Vaterlandes erhoben . P . 'pst Clement . VIII . schickte ihm einen ge - w . lhtcn Kederbusch von «Pfauenfedern , 2 } ) und eine Bulle , worin er allen , die unter seiner Fahne gegen die excommunicirten Engländer fechten würden , eben den Ablaß crcheilte , den die Papste seit dem Anfange der Kreuzzügc denen erlheilten , die „ egen die Unglau - bigcn fochten . S4 ) Einen ähnlichen Federbusch hatte Papst Urban III . dem Prinzen Johann , Sohn König Heinrichs IL . , als ein Symbol der ihm vom Papst schenkten Herrschaft über Irland gesandt . 
Philipp II . von Spanien sandte eine Hülfe von vier tausend Mann hinüber unter den Befehlen des 
2Z ) Camelen II . 744 . 
24 ) Mac Ghrogh . ni . 548 - C * mdcn 751 . Wir liefern die Bulle selbst uuter den Beilagen / No . III . 
_
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.