15
Worte weit mehr auf , als unsre Augen davon aufnehmen können . Wir sind im Antwortgeben auf die Frage : Wie ist es gegenwärtig ? Nein , es ist nicht , wie es gewesen ist . Dem Ausspruch Jemandes : Einer weiß nur soviel , als er wirkt , — stell' ich das Wort an die Seite : Einer weiß nur soviel von Gott und göttlichen Dingen , als er davon gehört und gelesen hat und behalten hat . Wahrlich , unser Vermögen in der Religion zu denken , in der Religion zu fühlen , in der Religion uns zu äußern , uns zu äußern unter Rückwirkung auf den Gedanken , darnach er höher schwebet , auf das Gefühl , darnach es tiefer lebet , dieß unser Vermögen hat sein Maaß darnach , als wir in der Reli - gion gehört , gelesen , gelernt , insonderheit aus der Bibel gelernt und behalten haben . Hier liegt von der gegenwärtigen großen Unwissim heit der Grund , hier liegt von der gegenwärtigen großen GefühlloffD keit der Grund , und die große Slummheil in unfern Tagen schreibt ! sich vornehmlich von der gegenwärtigen großen Bibelunkenntniß wjg Man hat das feste Wort nicht , daher hat man überall kein Wort ; Wenn ich diesen Augenblick zu predigen aufhörte und träte examinirmd unter euch , was meint ihr , würden es Viele oder Wenige seyn , die mit guter Fertigkeit einen Spruch in der Bibel ausschlagen könnten ? Viele oder Wenige , die auf der Stelle zehn Bibelsprüche hersagen könnten ? Viele oder Wenige , die es sagen könnten , ob in der Bibel stehe : der Gerechte wird seines Glaubens leben , — oder ob da stehe : Jeder wird seines Glaubens leben , — oder : Jeder wird seines Glaubens selig ? und ob dieser Spruch im Alten oder im Neuen Testament stehe ? Ach , die Unkenntniß der Bibel ist in unserm Geschlecht so groß , als in frühern Geschlechtem die Kenntniß der Bibel groß war . Nehmet dieß Wort mit Sanftmuth an ! nach Jacobi I gesprochen .
IV .
Ich würde dafür halten , sagte ich vorhin , daß ich anstatt Luchem ein Denkmal mir selber ein Schandmal setzete , wenn ich die Frage : Wie ist es ? liegen ließe oder sie , aufgehoben einmal , sofort sacht wieder

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.