70
1. 0,1555 g Substanz lieferten bei 21 0 C, und 763 mm
Barometerstand 13,4 ccm Stickstoff.
Gefunden:
1.
Berechnet für:
C24H38O10N4S
N 9,77%
9,85.
Pikrinsaures Salz.
C2H5O —CfiH«—N—CH2-COOC2H5
NHo. 0H-C«ti 2 -(N02)3.
Das Pikrat wurde in üblicher Weise durch Fällen mit
Pikrinsäure in absolut ätherischer Lösung dargestellt. Das
Salz zeigte den Schmelzpunkt 131° und war in Alkohol, Essig
säure und Wasser gut löslich; es reduzierte Fehlingsche
Lösung bei gelindem Erwärmen. Die Ausbeute betrug 96,5 °/o
der Theorie.
Zur Analyse krystallisierte ich das Salz aus 50 % Essig
säure um, wusch es gut mit absolutem Äther nach und trock
nete es im Vakuum über Schwefelsäure.
Das Pikrat krystallisiert in rein gelben Nädelchen, die sich
zu Haarbüscheln vereinigen und konstant den Schmelzpunkt
132 0 zeigen.
Die Analyse ergab folgende Werte:
1. 0,1518 g Substanz lieferten 0,2565 g Kohlensäure und
0,0642 g Wasser.
2. 0,1772 g Substanz lieferten bei 12° C. und 772 mm
Barometerstand 22,2 ccm Stickstoff.
Berechnet für:
C18H21O10N-,
C 46,22%
H 4,53%
N 15,02%
Gefunden:
1. 2.
46,08
4,73
15,08.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.