52
Nach mehrmaligem Umkrystallisieren aus verdünntem
Alkohol blieb der Schmelzpunkt konstant bei 120 u .
Zur Analyse wurde das so gereinigte, mit Äther gut nach
gewaschene, weisse Salz im Vakuum über Schwefelsäure ge
trocknet und ergab folgende Resultate:
1. 0,1848 g Substanz lieferten bei 14 0 C. und 765 mm
Barometerstand 13,5 ccm Stickstoff.
2. 0,1432 g Substanz lieferten 0,2682 g Kohlensäure und
0,0804 g Wasser.
Berechnet für:
ChHoüOzN--
N 8,56 %
C 51,18 %
H 6,15%
Gefunden:
1. 2.
8,63
51,08
6,28.
As. Ortho-Phenetidylhydrazinoessigester.
CjH»0—C.H4—N-CH.—COOC*H #
I
NH 2 .
Zuerst versuchte ich die Darstellung des Hydrazinoesters
durch vorsichtige Neutralisation der wässrigen Lösung des
reinen Oxalates mit Natriumbikarbonat. Nach dem Ausäthern
und Verdunsten des mit Magnesiumsulfat getrockneten Äthers
hinterblieb ein hell gelbrotes Öl.
Zur Analyse wurde dasselbe im Vakuum über Schwefel
säure gut getrocknet und gab folgende Werte:
1. 0,1645 g Substanz lieferten 0,3676 g Kohlensäure und
0,1169 g Wasser.
2. 0,1651 g Substanz lieferten bei 21 0 C. und 762 mm
Barometerstand 16,1 ccm Stickstoff.
Berechnet für:
CiaHisOaNo
C 60,43 %
H 7,64%
N 11,79 7°
Gefunden:
1. 2.
60,94
7,95
11,13.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.