Full text: Das dänische Kirchenregiment im Herzogthum Schleswig

2 
D. 
hoben, indem ihr eröffn 
da man die Verfassung 
ausgeschlagen, so 
angenommen, und 
Majorität für die 
erklärt, welches denn 
spätere Vorschläge der R 
schen Verfassung sei! — 
tung. Ich befürchte nich 
uͤber den beiderseitigen 
nach vorstehenden Beleg 
Ich lasse schließli 
paar Actenstücke aus de 
Staändeversammlung fol 
hen wird aus ihnen selb 
wege, daß das Kirchspiel 
höher, selbst wissenschaftl 
Eingaben nicht aus 
hervorgegangen aus de 
gegen die anvertraute St 
Die etste Eingabe 
Juraten (Vertreter der« 
treter der Gemeine) laute 
An 
die hohe Ständeversam 
Hohe 
„Laut Kirchenordnun 
„der der Kirche.“ Wir erle 
auf Callisen Abriß des W 
betreffenden Verordnung 
scheidungen der höchsten! 
Kirchspiels Gelting Repr— 
„uns hinzuweisen auf ein 
„cirt im Land. Ober Conflat 
zls 
2 
—20 
— 
zerk sei vollendet, denn — 
achten Abänderungen 
ipso ohne dieselben 
ch noch mit der letzten 
des Sprachrescripts 
der, nur durch etwaige 
zuändernden, Schleswig⸗ 
gierung und Volksvertre⸗ 
Leser gegenüber, mit dem 
en zu viel gesagt zu haben 
2 
D 
2 
0 
8* 
og 
* 
* 
IT 
— 2 
an 
5 
— 
—3 
X 
2 
2 
2 
ser Zeitgeschichte noch ein 
sting als Eingaben an die 
e Veranlassung zu densel⸗ 
Ich bemerke nur im Vor⸗ 
wohnern eine große Zahl 
inner zählt, und daß diese 
entstanden sind; sondern 
heiligen Verpflichtungen 
je und zur Schule. 
ersammlung Seitens der 
sog. Zwölfmänner (Ver⸗ 
2 
— 
Herzogthum Schleswig 
in Flensburg. 
lung! 
aten gleichsam Vormün— 
Kürze halber, hinzuweisen 
n aus den den Prediger ꝛc. 
9 63. Laut mehrfacher Ent—⸗ 
Udie Zwölfmänner des 
ZGemeine.“ Wir erlauben 
zig Christian VII. publi⸗ 
orf d. d. 1. May 1794“, 
2 
2 
J 
2 
F 
* 
7 
*— 
— 
VN 
* 
*
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.