Full text: Newspaper volume (1888, Bd. 2)

Fertige Betten in nur wirklich guter, reeller und dauerhafter Ware und mit wirklich neuen Federn gestopft zu sehr billigen 
Preisen: 3« Mark, 40 Mark, 45 Mark u. s. w. 
Das Atasstetier-Magasdii 
Landimrthschaftl. Verein 
an -er Oberei-er. 
Generalversammlung 
Sonnabend, den 29. Dec., Vorm. 10 Uhr, 
Hotel Green. 
Tagesordnung: 
1. Bericht über die letzte Delegirtenvcrsamm- 
lung. 
2. Nochmalige Besprechung u. Beschlußfassung 
über die Anschaffung des Landwirthschaft, 
lichen Wochenblatts. 
3. Besprechung über ein etwa abzuhaltendes 
Wintcrvergnügen. 
4. Rechnungsablage. 
5. Wahl eines Vorstandsmitgliedes. 
6. Wahl eines Delegirten für die nächste 
Generalversammlung. 
7. Vereinsangelegenheiten. 
Der V o r st a n d. 
Die Schlachterei von J. Giitzan 
Baronstraße 419, 
empfiehlt: 
fettes Rindfleisch àD 50 u. 55 Pf 
ausgebratenen Ricrental» à „ 50 „ 
Sülze.... à 5o 
frisches Hackfleisch . 7.. . . . .à 70 ", 
ferner: Lchsendärme in bekannter Güte. 
empfiehlt sein Lager von 
Punsch-Extracte 
inter Auswahl von .M 1.20 à Fl. 
Jamaica-Rum 
^ doppelt gereinigten 
Betlfedern und 
Hohestrasse 93. Daunen 
j« äußerst billigen Preisen. 
in guter, abgelagerter Qualität von 90 $ 
a Flasche an. 
Ferner: ein reichhaltiges Lager von 
Liqueuren, 
Limonaden und Spirituosen, 
sowie 
gute abgelagerte Weine 
empfiehlt zu billigsten Preisen 
IWF MT Vor laienhaften Nachahmungen wird gewarnt. “3Ï38Ş “i 
Wie kommen Sie zu solchem Haarwuchs??? 
Herrlicher Locken üppige Fülle — Zieret den Mann, entzückt bei der Frau 
Leset bedächtig — und ist's Euer Wille — Habt Ihr die Zierde — d’rum merket 
Phönix-Pomade î â 
şûr und Bartwuchs 
!î|l von Professor H. E. Schneidereit, ». T. A. M., 
nach wissenschaftlich. Erfahrungen u. Beobachtungen 
WWM aus besten Präparaten hergestellt, durch ziele Autoritäten 
/ÊŗĶiļ P des ln- u. Auslandes anerkannt, fördert unter Garantie bei Damen WMsfl 
u ' starren, ob alt od. jung, in kurz' 
Rendsburger Liedertafel. 
Am Sylvesteraiend: 
teert, Akliļer u. Miijriļcn 
in der Tonhalle. 
Anfang 9 Uhr. Entree a Person 25 Pf. 
NB. Einführung laut Statut. 
Die Direktion, 
Mülilenstrasse 139 
empfiehlt zu folgenden Preisen pr. Flasche, 
ohne Glas: 
Rothwein von 60 bis 3 JL 
Weisswein von 60 j) an bis 1 JL 50 
Moselwein von 75 ^ bis 90 ^ 
Rheinwein von 1 ^ti bis 2 40 P, 
Portwein, Madeira, Sherrjr von 1 „/& 50 $ 
bis 4 ,/tl 
Muscat und Malaga v. 1 JL 20 $ b. 3 JL 
Deutscher Cognac v. 1 JL 20 3, b. 1 JL 50,3} 
Franzos Cognac von 1 JL 80 $ bis 6 JL. 
Árrac 1 JL 20 1 JL. 50 ^ 2 JL 40 Ìļ. 
Rum 90 % 1 JL. 20 1 Ji 50 H, 
1^80^,, 4 A, 
Bei Abnahme pr. Comptant von 10 Ji 
an ö*y,n, von 100 J aa 7 >/ 2 °/o Rabatt. 
er. V' -- —o—v, Zeit einen üppigen, 
schonen Haarwuchs u. schützt vor Schuppenbiidung, Ausgehen 
u. Spalten der Haare, frühzeitigem Ergrauen, wie auch vor Kahl 
köpfigkeit etc. Wer sich die natürliche Zierde eines schönen 
Haares bis in das späteste Alter erhalten will, gebrauche 
-bin die Phonix-Pomade, welche sich durch feinen Geruch 
vor allen ähnlichen Fabrikaten auszeichnet 
' des Betrages 
'reis pro Büchsa 
Tonhalle. 
Sonnabend, den 29. Dec.: 
Großes Concert 
des 
VioUn-So listen AVilly Olsen 
I,— und ISA. 2,- 
Gebr. Hoppe, Berlin SW. 
’• Charlotten-Str. 88«, nahe der Leipziger Strasse. SchuUmark*. 
Medizmisoh-ohomisoh.es Laboratorium und Drogenhandlung. 
unter gütiger Mitwirkung 
des Herrn Musiklehrer Koop und 
der Kapelle des Schlesw.-Holstein. 
Pionier-Bataillons 9lv. 9. 
Programm: 
I. Theil. 
1. Hochzeitsmarsch a. d. Oper „Sommernachts 
traum" V. Mendelssohn. 
2. Ouvertüre z. Op. „Die Zigeunerin" v. Balfe. 
3. Träumerei für Violin-Solo v. Vieux- 
temps. (Willy Olsen.) 
4. Das Abendglockchen, Idylle v. Bach. 
II. Theil 
unter Leitung des Violinisten Willy Olsen. 
5. Ouvertüre z. Op. „Die Felsenmühle" von 
Reisiger. 
6. „Der Traum des Jägers", Fantasie v. Hassel 
mann. 
7. Schwedische Fantasie für Violin-Solo 
v. Leonard. (Willy Olsen.) 
8. Künstler-Leben, Walzer v. Strauß. 
HI. Theil. 
9. Fantasie a. „Tannhäuser" v. Wagner-Hamm. 
10. II. (Ungarische) Rhapsodie f. Violin- 
Solo v. Hauler. (Willy Olsen.) 
11. Potpourri a. d. Op. „Travatore" v. Verdi. 
12. Ohne Rast und Ruh, Galopp v. Faust. 
Anfang präc. 8 Uhr. Programm a. d. Kasse. 
Reservirter Platz 1 JL., Saal 50 Pf., 
Gallerte 30 Pf. Billets im Borverkauf in 
der Buchhandlung des Herrn Berger. 
Mache das geehrte Publikum Rendsburgs und Umgegend 
speciell darauf aufmerksam, daß ich vom 1. Januar 1889 
alle ŞchuhwaĶen 
zu Fabrikpreisen abgebe, eine Waare von bestem Material und 
dauerhafter Arbeit, wie sie keine anderweitige Concurrenz liefert. 
Um gütigen Zuspruch bittet 
M. 
Schuh- und Stiefclfabrik, Köuigstrasze 592. 
Gestem Freitag ist ein fettes, 
gesunde- Pferd geschlachtet. Heute 
^Sonnabmd u. folg. Tage frisches 
i fettes flofifteifch, Beefsteak u. 
MFlohm-n. 
fing. Oeltze, Roßschlachter. 
Zum Abbruch ä "Ä 
52 Fuß lang, 36 Aiß breit. 
P. Schröder, Bünsdorf. 
Aufïtolìien der Möbel 
Ist jetzt tür jeden Haushalt zu einer leichten und billigen Hausarbeit 
geworden. Es ist überraschend, mit welcher Leichtigkeit und 
Schnelligkeit Jeder im Stande ist, mit der neuerfundenen i 
Einen Lehrling 
Ostern 
£>. Wriedt, Schmiedemeister. 
Möbel-Politur-Pomade 
ehc Haushälterin. 
\3/v|UU|i P. Koll, Holzbunge. 
/AŞ es. sofort eir anstelliges, gebildetes j. 
Mädchen, das sich vor keiner Arbeit 
scheut, tüchtig im Eochen wie in allen häus 
lichen Geschäften it, zur Hülfe d. Hausfrau 
a. e. Gute. Guts Gehalt w. gegeben. Nur 
mit guten Empfehüngen Versehene mögen sich 
melden. 
Ebendas, gef. şofort e. tüchtiges Mädchen 
f. Küche u. Hautarbeit gegen guten Lohn. 
Gefl. Offerte! u. X. P. Y. 131 a. b. 
Exped. d. Bl. 
/ von Frit/, Sell ul / jun., Leipzig, 
einen hochfeinen und andauernden Politur-Glanz zu erzielen. Die Ge 
brauchsanweisung ist sehr einfach und ein Misslingen vollständig aus 
geschlossen. Man achte genau aut Firma. Preis pr. Dose 25 Pf. 
Yorräthig in Rendsburg bei: F. E. A. HpyCk. Á 
Beim Jahreswechsel bringe mein Lager 
Am I. Januar, als am Ncujahrstage 
in freundliche Erinnerung. 
Carl Herberg, 
Buchbinderei, Buch- u. Papierhandlung, 
Schleifmühle 200. 
per sofort ein ordentliches 
VJjqUUJJ Dienftmädchen, 
welches mit derWäsche und Plätterei Bescheid 
weiß. Näh. zu erfr. in der Exped. d. Bl. 
Sonntag, den 39. December: 
Grosses Concert 
der ganzen Infanterie-Kapelle unter persönl. 
Leitung ihres Kapellmeisters Herrn Christner. 
Anfang 8 Uhr. Entree 30 Pfg. 
2 Leute mit oder ohne Be 
köstigung in Logis. 
Am Ncujahrstage: 
Große Tanzmusik 
P. Redder. 
Prinzessi n şir asi e 334, 
Wşş" zu Neujahr, "WU 
25 Stück von 1,50 Mk. incl. Druck des 
Namens, empfiehlt 
H. Möller, H. Gütlein Nachfl. 
Sofort zu vermiethen: 
Ein Wohlthatst, enthaltend 6 Zimmer, Küche», 
Keller u. s. w. 
Zu Ostern: Eine abgeschlossene Etage, ent 
haltend 4 Zimner, Küche, Kammer u. s. w. 
Zander, Kronwerk. 
Za vermiethen 
eine Wohnung oon 3 Stuben, Küche u. Kammer 
zu Ostern in dir Königstraße. 
Wwe. Loepthien, Königstraße. 
Gemüthliche Zusammenkunft 
der Mitglieder des 
Ahlefeld. 
Grotze Tanzmusik 
am Neujahrstage, 
wozu ergebenst einladet I. Engel. 
unter Betheiligung von deren Damen 
Mş» an: Sylvester-Abend. 
Anfang des Concerts und der Gesang, 
Vorträge um 9 Uhr. 
Auch Freunde werden hierzu eingeladen. 
% Möller. 
in reichhaltiger Auswahl empfiehlt billigst 
Carl Herberg, 
Buchbinderei, Buch- u. Papierhandlung, 
Schlcifmühle 200. 
Zu vermiethe« 
Ostern-Flüttezet eine Etage. 
SS. Ttzöl. Schleuskuhle 262. 
in guter abgelagerter Waare, 
à Fl. von 0,75 JL. an bis zu den feinsten 
Sorten, empfiehlt 
H. Lamp, Weinhandlung, 
Thorstraße. 
ZU vermiethen 
Tonhalle. 
Neujahrstag, Dienstag, den 1. Januar 
GroßeTanMmsck 
Königstr. 500, 
ein möblirtes Zimmer. 
in schönster Ausführung und 
eiserne Cvrahlcreuze 
hat zum Preise von JL. 3.25 pr. Centner zu empfiehlt zu billigen Pcisen. 
verkaufen D. Ohrt—Audorf. Hohn. Jtriedr. Timm, 
2 vorigl. Aroma, reinschuieckend 
^ empfiehlt 
I Drogenhandluug C. Blell. 
Druck und Verlag von dem verantwortlichen Herausgeber H. Möller (H. Gütlein Nachfl.) Rendsburg, Mühlcnstraße 18, 
M
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.