Full text: Newspaper volume (1817)

267 
Heldinn zwei Französische Voltigeurs gefangen ei», 
sammelte am ersten Tage der Schlacht ihre weit 
cheude Schwadron wieder, und führte siemnthvoll 
gegen den Feind. 
Am folgenden Morgen nahm Marie Werder rüh? 
rcnden Abschied von ihrem Garten, und stürmte 
hinaus in die blitzenden und donnernden Gewitter 
der Völkerschlacht. Bald sah sie sich von ihrem 
Gatten getrennt. Aber sie führte ihre Schaar mil 
musterhafter Ordnung und Entschlossenheit gegen 
den verzweifelten Feind, war überall, und suchte 
den sinkenden Muth wieder zu beleben. 
Gegen Mittag stürzte ihr Pferd, von einer feind? 
lichen Kugel getroffen, unter ihrem Leibe. Indem 
sie sich nach einem andern umsah, sprengte ein Hm 
sar, Namens Derl off, mit einem erbeuteten Rap 
pen herbei, auf den sie sich mit Leichtigkeit hinauf? 
schwang. Das mnthige Thier wurde wild, ging 
mir seiner kühnen Reiterinn durch, und stürzte 
blindlings in die feindliche Infanterie. Viele Hu 
saren sprengten dem geliebten Wachtmeister nach. 
Marie Werder, bald ihres Pferdes wieder mächtig, 
benutzte diesen Augenblick, verjagte mit bewnnde- 
rungswürdiger Geistesgegenwart, an der Spitze 
ihrer tapfern Husaren einen Französischen Infam 
terieposten, der eine Batterie deckte, und führte 
bald diese, ohne vieles Blutvergießen eroberte, feind? 
ifthe Feldbarterie, als willkommene Beute, ihrer 
Schwadron zu. Dankbar drückte der Major die 
Hano seines braven Wachtmeisters. Aber es war 
noch mei zu thun. Rasch ging es wieder vorwärts; 
uoerall war unsere Heldinn tapfer und glücklich, 
und Jedermann staunte sie bewundernd an. 
Endlich war der Sieg erfochten, und Tausende 
'mieten sich desselben; aber nicht unsere Marie: 
denn ihr geliebter Gatte fehlte, und Niemand konnte 
Auskunft von ihm gehen. Endlich erfuhr sie, daß
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.