Full text: Newspaper volume (1817)

48r 
DeşhnachtSşiep für Kinder. 
kommt.die schöne Zeit heran 
Die Minder.Lerne haben; 
Wir denken freudig oft'bar.ans.' 
Wir Mädchen und wir Knaben. 
Schon eher als Christabend graut 
Sie Nebe Mutter emsig, baut/ ( 
Für jedes Kind ein Tischchen'auf. 
Und legt'viel schone Sachen drauf. " * 
Wie's Mäuschen still find wir alsdann ' 
Damit wir'sie nicht stören: .--- ii? 
Was wird es geben? Dann und wanq N 
ķásic'dieS sich leise hören. ’ 
Nun kömmt der liebe Vater an, 
Die Nebenthür wird aufgèkhau 
Sieh da, die T'schàn wÄß gedeckt, 
Mit Roth und- Blau und Grün bedeckt. 
Wir Kindes şilcn RschchiyM .'V 
Zu sehn, waS uns bMifden^,. \7'.\"y. 
Wie sehr wird sich das Liyd° erfreun ; 
DaS auch hat Pyramiden. . V.,, 
Schön prangt der liebe Wcihnachkhgiim . 
Mit Acpftln, goldncr Nuß und Pflaum« 
Dort grünt ein Busch >nik Lämmer» drinn 
Bewacht von Hund und Schäferin. " 
Nußknacker stehn mit dicken Kopf J 
Sei Zstd Md Schornsteinfeger, ' ' 
Hier hangt ein Schrank mit Kell und Topf, 
Dort hc^t den Hirsch der Jager? 
Hier hört man Knckkück, Kuckkuck — horcht 3 
llnb dort ssiazierek stolz ein'Storch. 
Vielmehr ist noch zu sehen dann, ‘ 
Persische, wer ès neinisn kann!
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.